1. Kollegenliebe


    Datum: 10.02.2019, Kategorien: Gruppensex Hardcore, Lesben Sex Autor: didi-007, Quelle: xHamster

    Sie schaute Ihn an und meinte „Gefall ich Dir?“. Er bekam nur ein leises “mmhhh“ heraus. Sie wollte gerade Ihre Bluse öffnen als Er nach Ihren Händen griff und sagte „Darf Ich`s machen?“ worauf Sie antwortete „Mach doch mein junges Bärchen!“. Sie kokettierte damit das Ihr wohl neuer Freund weitaus jünger war als Sie selbst. Didi war 27Jahre und Conchita schon 37Jahre alt. Didi nahm seinen ganzen Mut zusammen und fing an Ihre Bluse von unten nach oben aufzuknöpfen. Mit den Handrücken berührte Er immer wieder Ihre Brüste. Conchita hatte schöne Brüste, die im gegensatz zu Ihrer Körpergröße eigentlich zu groß waren. Als Er denn obersten Knopf offen hatte, streckte Sie sich und Er zog den letzten Zipfel aus Ihrem Rocksaum und streifte Ihr die Bluse über die Schultern. Als Er mit seinen Händen auf Ihrem Rücken war, hackte Er Ihr gleich denn BH mit auf. Er streifte ihn Ihr beim zurücksinken in den Sessel ab. Conchita saß nun mit freiem Oberkörper auf seinen Knien und meinte zu Ihm „Gefallen Dir meine Brüste?“ Und ob sie das taten. Didi drückte sich hoch und presste sein Gesicht zwischen Ihre herrlichen Titten. Sie waren so schön warm und weich. Er küsste und liebkoste sie nach Herzenslust. Conchita ließ Ihn sich austoben. Als Er sich ein wenig löste stand Sie auf. Sie zog Ihn an der Hand hoch und Er stand vor Ihr. Er war gut einen Kopf größer wie Conchita, doch Sie kam schon dran wo Sie wollte. Conchita löste Ihm denn Hosenbund und zog Ihm das Hemd ganz aus der Hose, öffnete die ...
     letzten Knöpfe und striff es Ihm von den Schultern. Sie küsste und knabberte an seinem Bauch und der Brust während Ihre Finger Seine Hose öffneten und Ihm über den Po schoben. Die Hose rauschte zu Boden. Didi umfasste Conchita und griff Ihr an den Po und suchte den Reissverschluß und den kleinen Hacken der den Rock hielt. Er fand beides und im Handumdrehen rauschte der Rock zu Boden. Didi zog seine Füße aus den Jeans und ging in die hocke um Ihr aus den Schuhen und dem Rock zu helfen. Er hob Ihren Fuß, einen nach dem anderen, und entfernte die Kleidung. Sie trug nur noch einen glatten Tangaslip, der Ihre Muschi sanft modellierte und durchscheinen ließ. Er packte Ihren Po und küsste sie auf Ihre Muschi. Conchita zog Ihn hoch und meinte zu Ihm „Du hast ein schönes Bett ! Lass uns rübergehen und Spaß haben.“. Es kam Ihm immer noch vor als würde Er träumen, doch Conchita ließ denn Traum Wahrheit werden. Didi nahm Conchita auf Seine kräftigen Arme und bugsierte Sie auf`s Bett. Sie wurde frecher und man merkte wie sehr Sie es wollte. Conchita robbte ein wenig nach hinten und zog dabei Ihren Slip aus, stellte die Beine auf und prasentierte Ihm Ihre Muschi frei Haus. „Komm, mein junger Vorarbeiter! Mach mich glücklich!“ sagte Sie und Er riss seine Unterhose weg und lag sofort mit dem Mund auf Conchita`s Muschi. Sie hatte schöne fleischige Schamlippen durch die der kleine Knopf hindurchlugte. Didi spielte mit der Zunge an den Lippen und stubste oft wie zufällig Ihre Klit. Er wagte sich ...
«1234...56»