1. Rächer des Halloween


    Datum: 10.10.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: byResak, Quelle: Literotica

    entwickelte. In der einen Ecke ein Gangbang, dort eine Frau die geleckt wurde, dahinten eine Reihe von Männern, die nacheinander von zwei Frauen geblasen wurden. Ich hatte das gesamte verdammte Kamasutra vor mir. Live und in Farbe. Da war sogar eine, die kniete, ihren Mund aufhielt und sich von mehreren Kerlen nacheinander anwichste, bis ihre Brüste glänzten. Jeder schien seine Hemmungen zu verlieren. Sogar Kevin rammelte eine etwas dickere Frau von hinten. Anton steckte schon in der dritten Frau an diesem Abend. Eigentlich könnte ich auch eskalieren, dachte ich. Immerhin trug ich eine Maske und niemand außer meinen Freunden würde mich erkennen. Aber ich könnte doch sowas nicht vor meinen Freunden machen. Ich war glücklich, dass wenigstens Alex und Nadine mit mir vernünftig blieben. Wo steckten sie eigentlich, fragte ich mich. Und dann blickte ich zu einer anderen Ecke des Raumes, wo Nadine sich an eine Wand lehnte und von dem Donnergott Thor von hinten gefickt wurde. Nadine, unser Gamermädchen, das ich nie so richtig als Frau wahrnahm, war eine geile Sau, die so richtig beim Sex abging. "Spinnt ihr?" fragte ich als ich zu ihnen kam. Alex ging zur Seite und ich blickte auf Nadines feuchte Muschi. "Willst du auch?" fragte sie. Ich konnte es nicht glauben. "Dein ernst?" fragte ich. Plötzlich ging sie auf mich zu und öffnete meinen Batgürtel. Sie zog meine Hose aus und kniete sich vor mich. Mein Herz raste. Sie war unser Kumpel, ja, fast wie eine Schwester für mich. Und nun ... nahm sie meinen Schwanz in den Mund und lutschte ihn. Ich fand es geil. Ich fand sie geil. Ich fand es zu geil. Ich brauchte keine Minute und spritzte meiner besten Freundin in den Mund. Genau in dem Moment, in dem Kevin und Anton auftauchten. Sie wollten auch wissen wie sich Nadine's Mund und ihre Muschi anfühlten. Ich weiß nicht, was in unseren Köpfen vorging, aber wir standen im Kreis und ließen unsere Schwänze nacheinander von Nadine lutschen. Überraschenderweise schwoll mein Schwanz nicht ab, nachdem ich gekommen war, sondern stand stramm wie eine Rakete. Erst hinterher wurde uns klar, dass der Barkeeper uns Viagra in die Getränke mischte. Als sich ein Typ zu uns stellte und Nadine seinen Schwanz vor ihr Gesicht hielt, stieß Anton ihn weg. "Nur für Freunde" rief er und freute sich über Nadine's exklusiven Körper. Nadine setzte sich mit ihrem Hintern auf den Boden und fingerte sich selbst. "Holt mich, Jungs" stöhnte sie. Wir kramten hastig in unseren Taschen nach Kondomen, aber Nadine wollte uns ohne. Sie wollte, dass wir sie nacheinander vollspritzten in ihr kommen. Kevin drängte sich vor und fickte sie in der Missionarsstellung, während Alex ihr seinen Schwanz zum lutschen gab. Nachdem er in ihr kam, setzte sich Anton hin und ließ sich von ihr reiten. Wir sahen das Sperma von Kevin aus ihrer Muschi laufen als sie sich auf ihn setzte. Diesmal hielten Alex und ich unsere Schwänze hin, die sie nacheinander blies. Ich war so verdammt erregt, alkoholisiert und gleichzeitig ...
«1...3456»