1. Meine Freundin schaut mir beim Männersex zu


    Datum: 10.10.2018, Kategorien: Erstes Mal, Gruppensex, Schwule, Autor: MeBi57, Quelle: xHamster

    möglich. »Und die Kinos sind eigentlich mehr so Kinolandschaften, bestehend aus mehreren kleinen oder größeren Kabinen mit Bildschirmen, Sitz-und -oder sogar Liegeflächen«.»Und wo findet man solche Kinos«, wollte Renate wissen.Ich erklärte ihr, dass ich welche in Stuttgart, eines in Ulm und eines in unserer Kreisstadt recherchiert hätte, wobei Letzteres ja wohl eher nicht in Frage käme, wegen der räumlichen Nähe zu unseren Wohnorten. Da stimmte sie mir unumwunden zu.»Wo in unserer Kreisstadt soll denn dieses Kino zu finden sein«, wollte sie dennoch wissen, und ich erzählte ihr, dass die Kinos nicht als solche für sich alleine standen, sondern überwiegend in Erotikfachgeschäften eingegliedert wären.»Ach so,- in Sexshops«, brummte sie etwas despektierlich.»Shops sind das schon lange keine mehr«, korrigierte ich meine Freundin, »sondern ausgewachsene attraktive Ladengeschäfte, zum Teil in bester Innenstadtlage. Aus dem Schmuddel-Image der dunklen Gassen sind die schon längst raus«, verteidigte ich die Läden.»Aha,- woher weißt du denn das alles so genau«, fragte sie misstrauisch.»Steht alles im Internet, in den Foren, welche ich mir aufgerufen habe«, und zum Beweis klappte ich den Bildschirm des Laptops auf, startete das Programm und lud die Foren hoch, welche zuvor weitsichtiger Weise in meinen Lesezeichen gespeichert hatte.Gemeinsam studierten wir die dort enthaltenen Einträge und langsam entspannte sich meine Freundin zusehends.Die erste Hürde schien genommen.Da Renate ... keinerlei Vorstellung von einem Erotikfachgeschäft einerseits,- ganz zu schweigen von einem Pornokino anderseits hatte, tasteten wir uns behutsam an die nächste Hürde heran.In einem weiteren Forum wurden diesbezüglich Fragen von Interessierten behandelt.Dort lasen wir, was ich ja selbstredend alles schon wusste als regelmäßiger Pornokinobesucher, dass überwiegend Männer jeglichen Alters, zuweilen aber auch Paare und nur sehr selten einzelne Frauen anzutreffen waren.»Also auch Paare«, stellte Renate zufrieden fest, was ihr Vertrauen in das Vorhaben deutlich festigte.Im nächsten Schritt riefen wir die Homepages der diversen Pornokinos auf und Renate erhielt einen Eindruck davon, was man sich darunter vorzustellen hatte.Als wir die Homepage des Atlantik-Kinos in Ulm aufriefen und anhand der eingestellten Bilder “erste Eindrücke“ über die räumlichen Angebote im Kino erlangten, war schnell klar, dieses für unser Vorhaben auszuwählen. Zudem gefiel uns Ulm als Stadt deutlich besser als Stuttgart und besser zu erreichen war Ulm, von unseren Standorten aus, auch.Zufrieden mit der Wahl kuschelten wir aneinander, genossen den kühlen Eistee und knabberten das mitgebrachte Gebäck.»Was hast du denn heute Nachmittag noch vor«, fragte Renate unvermittelt.»Na was schon«, grinste ich und strich mit der Hand an ihren nackten Schenkeln empor zum goldenen Dreieck.»Mhmmm,-das natürlich auch«, gurrte sie, »aber wir könnten doch schnell nach Ulm fahren.Ich würde ganz gern mal sehen, wo das Kino dort zu ...
«1234...10»