1. Nachhilfeschülerin Teil 6


    Datum: 10.10.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Autor: Sinner_120, Quelle: xHamster

    sanft in ihr. Sie stöhnte noch lauter. Dann ließ sie sich zurück fallen stützte sich auf meine Knie ab und hob und senkte sanft ihr Becken auf meinem Schwanz. Sie begann nun vor Lust leise Schreie von sich zu geben. Sie genoß es sich auf mir langsam ihrem Höhepunkt entgegen zu reiten. Ihre Beckenmuskeln waren dabei wieder angespannt. Ich sah wie ihre Oberschenkel zu Zittern begannen, dann ihr Bauch und schließlich krampfte ihr ganzer Körper als sie von einen Orgasmus geschüttelt wurde, der sie zitternd und Wimmernd auf auf meinem Schwanz sitzen lies. Ich genoß das Schauspiel. Nach einigen Sekunden küsste sie mich. "Besteig mich jetzt bitte wie eine Stute und fick mich hart!" Dabei wechselte sie auf alle Vier und ich rammte ihr meinen Schwanz hart in ihre Muschi. Dabe drückte ich ihren Kopf nach unten während ihr Po in die Luft ragte. Dabei fickte ich sie mit harten tiefen Stößen. Ich merkte dabei wie tief ich in ihr steckte. Sie stöhnte, "ja fick mich mein Hengst! Fick mich wie eine Stute!"Ich griff nach ihrer Schulter und zog sie zu mir her, während ich sie mit Rammstößen tief und hart fickte. Anette schrie vor Lust in die Matratze. Dabei stieß noch fester zu ich hatte den Eindruck so tief noch nie in einer Frau gewesen zu sein. Das Gefühl war so intensiv und geil, dass ich nicht mitbekam wie Anette kam und meine Ladung in sie spritzte!Schmatzend zog ich meinen Schwanz aus ihrer Muschi. Anette keuchte "Fuck war das intensiv!" Schwitzend legte sie sich neben mich. "Oh, du ... läufst aus!" Sagte ich als ich sah, wie mein Sperma aus Anettes Muschi floss und auf das Laken tropfte. "Ich hol was zum abwischen" meinte ich und wollte aufstehen. "Nicht doch, das gute Zeug" sagte Sie und zog mich zurück ins Bett. Dann begann sie das Sperma vom Laken zu lecken, um sich anschließend an mich zu kuscheln.Wir lagen eine Weile schweigend auf dem Bett. Lass uns duschen gehen, schlug Anette vor.Ihr Badezimmer war fast so groß wie meine Studentenbude. In die große Dusche passten wir beide bequem rein. Anette dreht das Wasser auf drückte sich an mich und küsste mich. Vor nicht mal 15 waren unsere Körper noch im wilden Sex in einander verschlungen und nun als ich ihren Körper an meinem spürte und wir uns leidenschaftlich küssten merkte ich wie ich wieder geil auf sie wurde. Die Art wie sie mich küsste, mich streichelte war mir unbekannt und erregte mich sehr. Sie spürte meine Erektion und sagte, "da will wohl einer nochmal ficken!"Dabei grinste sie mich an, wichste meinen Schwanz und küsste mich. Ich wollte sie jetzt haben. Ich packte sie und drückte sie an die Wand der Duschkabine sie spreizte ihre Beine und stöhnte "Oh, ja fick mich!" Ich drang in sie ein und merkte wie heiß und feucht sie war. Ich spießte sie bei meinem Eindringen förmlich auf. Sie streckte mir ihren Po entgegen, so konnte ich ganz in sie eindringen. Dabei stöhnte sie laut auf. Ich hielt ihre Hüften mit meinen Händen und rammte ihr meinen Schwanz immer wieder tief in sie. Jeder Stoß von mir wurde von ...