1. Das Erste Mal als Aktmodell


    Datum: 01.10.2018, Kategorien: Schamsituationen, Autor: Schambereich, Quelle: Schambereich

    Mein erstes Mal nackt im Job Meine Mutter ist eine wirklich schöne Frau, ich verehre sie heute mehr denn je! Heute ist sie 56 und immer noch gut drauf und agil. (nach Einzelheiten frage ich sie nicht) Sie gehörte zu der sogenannten 68er Generation, damals in München war sie mittendrin. Ich habe sie auch mal in einem Film mit lauter jungen Menschen wiedererkannt, die bei einer Massendemo nackt wegen dem Vietnamkrieg gegen Wasserwerfer angegangen sind. Nie werde ich das Bild vergessen, wie sie voll von einem Wasserstrahl getroffen über eine Hecke geschleudert wurde. Das sah so aus, als wäre sie erschossen worden. Ihre Brüste wurden nach oben geschleudert Und ihr Bauch war plötzlich nichts als ein großes hohles Loch ! Den Anblick kann ich bis heute nicht ertragen ! Sie wollte doch nur, dass Frieden ist! Gottseidank hat sie es gut überstanden.!! ( Ich habe mich dann später mit ihr zusammen gefreut, als die feigen Amis aus Vietnam fliehen mussten, da hatte sie wirklich gesiegt, und Alle, die mit ihr gekämpft hatten ! ) Irgendwann lernte sie diesen Italiener, meinen Vater, einen kleinen Eisverkäufer kennen. Signiore di Demiani, alter italienischer Adel, leider verarmt. Meine Geburt erfolgte promte, nach der üblichen Zeit und ich glaube, ich war ein problemloses und pflegeleichtes Kind (habe nicht nachgefragt) Erst war wohl alles gut, aber dann sind kurz nacheinander sein Vater und seine Mutter in Monaco verstorben und er war plötzlich der Erbe eines ziemlich großen Grundstückes ... in einem armen kleinen Land. Dann kam Grace Kelly, Fürstin von Monaco und sein Grundstück am Meer war plötzlich Millionen wert ! (heute steht da ein kleiner Yachthafen zwischen drei Promi-Villen, die mir voll am Arsch vorbeigehen, mich graust es, dieses Grundstück nur zu betreten !)) Er hat es für zwei Millionen (alte) Franc verkauft und musste dann erleben, dass der Käufer Es zwei Jahre später für 12,5 Millionen weiterverkaufte. Das hat er nie verwinden können, fing an zu saufen, verprügelte meine Mutter und auch mich, wenn ich gerade mal greifbar war und eines Tages fanden wir ihn im alten Bootshaus seines Vaters aufgehängt und tot. Die zwei Millionen und einiges mehr hatte er verspielt. Meine Mutter und ich gingen zurück nach München und mein Leben in Deutschland begann. In der Schule war ich wirklich kein großes Licht, habe aber mein Abitur mit befriedigenden Leistungen bestanden. Ich wollte Medizin studieren, aber dazu fehlten mir die nötigen Beziehungen (Amigos) und auch mein italienischer Name löste damals sofort das deutsche Gastarbeiter-Syndrom aus, also: AUS ! Meine liebe Mutter hatte mit Tausenden DM von Schulden zu kämpfen und ich wollte einfach frei sein ! Also las ich die Angebote in der Zeitung sorgfältig durch.... Künstler-Akademie der Uni München sucht immer: weibliche und männliche Aktmodelle. Ab 18 Jahre, Honorar: 34 DM p/S 34 DM ? Gigantisch, dachte ich, 34 DM p/S, pro Stunde ?, wenn ich das 4 Stunden lang mache, dann habe ich 136 DM ! das jeden Tag in der ...
«1234...12»