1. Mein Verlangen Teil 3


    Datum: 14.03.2019, Kategorien: Anal Hardcore, Lesben Sex Autor: YviiSonnenschein17, Quelle: xHamster

    unter meinen Küssen leicht zur Seite, bis ich ein wie aus dem Nichts ein schmatzendes Geräusch vernahm. Ich konnte es nicht sofort zuordnen, und so zwang ich mich, meine Augen langsam zu öffnen.In diesem Augenblick sah ich Stefan, der sich hinter Ronjas Kopf leise niedergelassen hatte, mit den Beinen im Wasser baumelte, und sich von ihr grade verwöhnen ließ.Stefan hatte sich unser heißes verbotenes Spielchen bereits einen Moment angesehen, etwas Sekt über Ronjas Körper laufen lassen, um das Ganze noch prickelnder zu machen. Nun saß er auf dem Beckenrand, sein Schwanz von diesem Anblick prall stehend, und Ronja lutschte genüsslich an ihm.Nun war es für jegliche Art von Scharmgefühl zu spät, und so spielte ich diese lüsterne Spiel weiter. Meine Zunge nahm jeden einzelnen Tropfen des prickelnden Sekts von ihrer weichen Haut auf, meine Lippen schmiegten sich an ihre Nippel und saugten zärtlich an ihnen. Ronja ließ mich absolut nicht links liegen, denn ihre Hand massierte mich zärtlich weiter, und stimulierte immer intensiver meinen Kitzler. Ihr Oberkörper bewegte sich währenddessen im Takt der Stöße ihres Kopfes.Stefan schaute uns dabei immer weiter zu, unser Spielchen hat ihn in dem Augenblick so dermaßen Scharf gemacht, dass er stöhnend die Verwöhnung seiner Freundin genoss. Sein muskulöser Oberkörper rekelte sich dabei, seine Muskeln spannten sich an, während sein Brustkorb sich im Takt seines Atems auf und ab senkte. Ich konnte meine Blicke nicht davon lassen, während ich ...
     Ronja liebevoll weiter verwöhnte. Allmählich durchfuhr mich ein neidisches Gefühl, ich sehnte mich nach einem harten Schwanz zwischen meinen Lippen,… nein,… ich sehnte mich nach diesem harten Schwanz, … der, der sich zwischen ihren weichen zarten Lippen befand.Wieder ließ sie von ihm ab und drehte sich zurück zu mir. Ihre freie Hand legte sie auf meine Wange, zog sich zu sich hinauf, und legte ihre Lippen wieder auf meine. Wir versankten erneut in einen wilden, und leidenschaftlichen Zungenkuss, durch den ich deutlich den unverwechselbaren Geschmack eines Schwanzes schmeckte. Meine Zunge spielte genüsslich mit ihrer, um ihn durch sie schmecken zu können.Die Augen geschlossen bewegte ich meine rechte Hand um sie herum, und tastete nach Stefan, der noch hinter ihr saß. Ich wollte ihn spüren, diesen harten Schwanz, der durch das das verbotene vorherige Spiel so hart wurde.Stefan griff meine Hand und führte sie in die richtige Richtung, sofort umschloss ich ihn mit den Fingern, und begann ihn zu massieren. Doch ich ließ nicht einen Augenblick von diesem verbotenen Kuss ab, sondern intensivierte ihn noch mehr.Ronja stieß mich nach einigen Augenblicken leicht zurück, schaute mir lächelnd in die Augen und flüsterte„Nimm dir was du möchtest,…“Ich wusste sofort, was sie damit sagen wollte. Ich warf ihr ein leichtes Lächeln zurück, und rutschte von ihrem Schoß herunter, während sie etwas zur Seite ging, und es sich am Beckenrand bequem machte.Stefan saß währenddessen ebenfalls auf dem ...
«1234...17»