1. Mein Verlangen Teil 3


    Datum: 14.03.2019, Kategorien: Anal Hardcore, Lesben Sex Autor: YviiSonnenschein17, Quelle: xHamster

    schmiegte ihre Lippen dabei an meine, ihre samtweiche Zunge spielte langsam, aber so unglaublich gefühlvoll mit meiner umher. Dieser Moment ließ mein Herz noch höher schlagen, mich durchfuhr ein solches Kribbeln, ein solcher Adrenalin Schub, das ich es fast nicht glauben konnte, was grade passiert.Die Gefühle spielten mit mir förmlich Achterbahn,… War es so falsch was wir taten? Oder sollten wir diesen Augenblick einfach auskosten? Ich konnte nicht anders als mich für die zweite Wahl zu entscheiden, und begab mich langsam auf ihren Schoß. Etwas erhöht saß ich nun auf ihren Beinen, das Wasser ging mir währenddessen bis zu den Rippen, was ihr noch mehr Einblick in meine Brust schenkte. Ihre linke Hand begann ganz zärtlich und liebevoll meine Klitoris zu massieren, wärend die andere meine Brüste berührte, und gefühlvoll meine Nippel stimulierte. Ich war so dermaßen gebannt von diesem Augenblick, so dermaßen hingerissen und voller Hingabe, dass ich am ganzen Körper anfing zu zittern als Ronja ihre Berührungen zwischen meinen Beinen noch intensivierte, indem sie mit Zeige und Ringfinger leichte Kreisbewegungen an meinem Kitzler durchführte. Unsere Küsse wurden dadurch noch inniger und gefühlvoller, die Augen geschlossen gaben wir uns den Lippen und der Zunge des anderen vollkommen hin. Wie aus Zwang bewegte ich mein Becken mit dem Kreisen ihrer Finger auf ihrem Schoß, ihre Beine waren glatt rasiert, und ließen diese vor und zurück gleitenden Berührungen auf ihnen zu. Mir wurde ...
     leicht schwarz vor Augen, aber vor Lust. Mich stimulierte dieser Moment so dermaßen intensiv. Ich fühlte mich einerseits so geborgen, warmherzig aufgenommen, und verführt, auf der anderen Seite dieses verbotene, falsche und unnormale. Diese Mischung von Gefühlen machte den Augenblick so besonders.Unsere Zungen spielten wild aber leidenschaftlich miteinander umher, unsere Körper glitten im selbigem Takt wieder und wieder aneinander, der lauter werdende Atem welcher sich in leichtes Luststöhnen wandelte, hallte durch den kleinen Raum, und wurde nur leicht durch das Blubbern des Pools gedämpft. Um uns herum wieder diese feuchte Hitze, die uns nur noch mehr aufheizte. Ich konnte die Augen einfach nicht öffnen,… Ich genoss nur meine Sinne, die jede einzelne Berührung, jeden Lufthauch den ich unter ihren Küssen auf meiner Haut spürte, noch intensiver werden ließen. Kurz lösten sich meine Lippen aus ihrem Kuss, um diese seidenzarte Haut zu küssen. Meine Lippen wanderten über ihre Wange sowie ihrem Hals entlang. Ronja legte ihren Kopf leicht in den Nacken, um meinen Lippen noch mehr Fläche zu bieten, lächelte dabei genüsslich wärend ihre Augen geschlossen waren.Plötzlich schmeckte ich ein süßlichen, und sehr prickelnden Geschmack auf ihrer Haut. Ich küsste einfach weiter, um jeden Zentimeter ihrer weichen Haut zu schmecken. Ich begab mich über ihren Hals, hinunter über das Schlüsselbein, bis hin zu ihren strammen Brüsten, und immer noch dieser Geschmack auf der Zunge.Ronja rekelte sich ...
«1234...17»