1. Sie Geschäftsfrau Teil 1


    Datum: 14.03.2019, Kategorien: Reif Autor: Autorix, Quelle: EroGeschichten

    Jetzt wanderten meine Hände die, wohl gemerkt, strammen, Oberschenkel hoch zu ihrem knackigen Po. Diese Frau musste ganz schön Sport betreiben, sonst hätte sie nicht einen solchen Body. Als ich an ihrem Po angekommen war massierte ich ihn leicht. "Au ja, mach bitte weiter", sagte Ilona und richtete sich auf. Dann hielt ich ihren Po fest und gab ihr gleichzeitig einen Kuss auf ihre Muschi und strich mit meiner Zunge über ihre Schamlippen. Zu meiner Überraschung schmeckte sie im Schritt nicht nach Muschisaft sondern nach etwas ganz anderem, leicht salzig und gleichzeitig auch etwas süßlich. Ich merkte wie Ilona sich auf einmal versteifte. "Kann uns jemand beobachten?" fragte ich. "Nein", sagte Ilona, "was hast du vor?" "Entspann dich." sagte ich zu ihr und leckte mit meiner Zunge über ihre Muschi, beim nächsten Mal drang ich mit meiner Zunge in sie ein und ich leckte langsam von unten nach oben und genoss diesen unwiderstehlichen Geschmack. Als ich mit meiner Zunge über ihren Kitzler strich versteifte Ilona sich und ein Schwall Flüssigkeit überschwemmte meinen Mund und ich schluckt automatisch alles. Ilona schob mich von sich weg. "Es geht nicht!" sagte sie traurig, "Ich würde so gerne einmal so zum Orgasmus kommen, aber es geht eben nicht." "Was hast du Ilona es war doch alles ok, du schmeckst wunderbar, ehrlich." sagte ich. Sie schaute mich an und sagte: " Hast du es denn nicht gemerkt, ich schäme mich ja so und es tut mir auch leid, das du etwas abbekommen hast, ich habe ...
     beim Sex meine Blase nicht unter Kontrolle und das ist widerlich." "Ilona ich muss dir auch etwas beichten, ich habe es vorhin genossen als du dich nicht mehr unter Kontrolle hattest, ich mag das nämlich musst du wissen, so jetzt weißt du's. Ich müsste mich eigentlich dafür schämen. Ilona setzte sich neben mich und so saßen wir beide schweigend da und ich merkte, dass Ilona mit sich kämpfte. "Und das macht dir echt nichts aus wenn du mein Pipi trinkst, du magst das wirklich? Würdest du mich ehrlich weiter lecken?" fragte Ilona. "Ja und nochmals Ja, also komm wieder her und schau bitte ob wir alleine sind." sagte ich zu Ilona. Sie stand auf, schaute sich um kam auf mich zu und stellte sich wieder in Position. Ich hielt wieder ihren Po fest und vergrub mein Gesicht in ihrer Muschi. Dann fing ich an zu lecken, diesmal gezielter an ihrem Kitzler, bis auch leicht hinein und hörte Ilona immer schneller atmen. Mit ihrem Becken vollführte sie Fickbewegungen und ich stieß meine Zunge im gleichen Rhythmus in ihre Möse und bearbeitete ihren Kitzler. Sie wurde immer hektischer und dann kam der Orgasmus über sie. Sie stützte sich fest auf meinen Schultern ab und mit meinen Händen hielt ich ihren Po. Das schönste war, das sie bei Ihrem Orgasmus zuerst abspritzte und kurz danach einen goldenen Schwall folgen ließ, ich ließ mir jeden Tropfen schmecken, einfach herrlich. Ilona stieg von mir herunter und als ich sie ansah, sah ich dass sie Tränen in den Augen hatte. "Was ist los?" fragte ich ...
«1234...14»