1. Spaßbadbesuch


    Datum: 10.02.2019, Kategorien: Hardcore, Gruppensex Autor: Swim_King, Quelle: xHamster

    stahlharten Schwanz in ihr Lustzentrum. Jetzt musste ich mich wieder gerade stellen und konnte durch die Tür beobachten wie sich ein junges Pärchen in unserem Gang umzog. Sie waren beide gut gebaut und nicht älter als 22. Ich musste die Tür etwas auf lassen, da unsere Spinde noch auf waren und mein Vertrauen nicht grenzenlos ist. Ich bewegte mich erst mal ganz langsam, was auch gut war. Die Bank gab ganz schön stark knartschende Geräusche von sich. Weil ich weiß, dass Betti es gern etwas härter hat, verstand ich auch nur allzu gut was es zu bedeuten hatte, als sie ihre Hände an der Wand abstützte. Jetzt konnte ich ihrer Forderung nachgehen und stieß meine Lanze mit ganzer Gewalt in ihren wundervollen Körper. Das aneinander klatschen unserer geilen Körper hat wohl das Pärchen etwas neugierig gemacht. Als ich mich nochmals umdrehte standen die beiden Neugierigen zu unserer Kabine gedreht. Bei ihr konnte ich die steifen frei nach vorn stehenden Brustwarzen erkennen. Er hatte seine Badeshorts schon an, die ihm auch schon etwas eng wurde. Ihre Gesichter sprachen Bände und ein freundliches Nicken signalisierte uns „Freie Bahn mit Marzipan“. Ich konnte Betti bestimmt noch ca 2 Minuten so weiter ficken bis ich eine junge Männerstimme wahrnahm. „Es kommt gleich jemand von den Angestellten!“ Wir hörten sofort auf und wussten genau, dass das ein sehr geiler Badebesuch werden würde. Nachdem wir uns angezogen hatten, verliesen wir die Kabine.Wir bedankten uns bei den Beiden. Sie ...
     stellten sich als Manuel und Steffi vor. Steffi konnte ihren Blick kaum von meiner noch leicht spannenden Hose lassen. Jetzt aber erst mal ab unter die Dusche. Manuel war auch normal bestückt und genau wie ich komplett rasiert. Betti und Steffi waren auch zusammen duschen und kamen zusammen raus. Nun trennten sich erst mal unsere Wege, weil wir ja noch etwas vor hatten.Betti und ich sprangen in den Strömungskanal und konnten unsere Hände einfach nicht bei uns behalten. Am Ausgang zum Außenbecken mussten wir aus der Strömung heraus. Ich wollte Betti festhalten und nach draußen ziehen. Dabei hab ich ihr Bikinioberteil verschoben und eine Brust rutschte etwas raus. Ich hab es dann aber wieder liebevoll eingepackt, nachdem ich ihr einen ausgiebigen Kuss auf ihre Brust gegeben hab. Im Außenbecken waren noch nicht so viele Leute. In einer Ecke an der Gebäudewand konnten wir das ganze Becken überblicken und konnte man von innen nicht sehen. Was auf den Kameras zu sehen war…? Hätten wir gern ein Video. Ich stellte mich an den Beckenrand, zog Betti ganz fest an mich und küsste sie leidenschaftlich. Jetzt war niemand mehr zu sehen. Obwohl Betti das nicht wissen konnte, holte sie meinen Schwanz an der Seite der Shorts raus und begann ordentlich an ihn zu wichsen. Während wir uns weiter küssten fuhr ich mit meiner Hand in ihr Bikinihöschen und streichelte mit einem gewissen Druck durch ihre Poritze und platzierte einen Finger an ihrem Ausgang. Das noch wilder werdende Küssen von Betti ...
«1234...10»