1. Wenn zwei sich lieben. 3. Teil.


    Datum: 10.02.2019, Kategorien: Erstes Mal Inzest / Tabu Autor: klara42, Quelle: xHamster

    machen. Aber jetzt hat sie den Pimmel ganz dich vor sich. Sie kann nicht anders, sie muss ihn küssen. Doch dann hat sie die Bilder vom Internet vor sich. Das muss sie auch einmal versuchen. Die Eichel ganz in ihren Mund nehmen. Belobigend bekommt sie wieder eine Streicheleinheit. Dabei atmet der Papa tief ein und aus.Und immer wieder befummelt sie den Sack und reibt am Schaft. Doch das bleibt nicht ohne Folgen. Die Filme schon vorher, das Gespräch mit der Klara. All das hat zu einer gewissen Erregung beigetragen. Da muss es doch auch passieren, dass der Hans sich in den Mund seiner Tochter ergießt. Eigentlich wollte er dies nicht. Doch die Klara ist so fest dabei, dass es nun doch zu spät ist. Und bei dem ersten Mal, da will sie nun doch auch alles haben. Gierig schluckt sie es hinunter, das Sperma.„Papa, hab ich das richtig gemacht?“„Ja mein Schatz. Das war sogar sehr schön. Ich hab fast gedacht dass es deine Mutter ist, die bei mir ist. Du darfst das in Zukunft öfters machen.“Da liegt sie gleich auf ihm und drückt ihren Schoss fest an ihn. Ja, und sie reibt sich dabei auch etwas. Doch im Moment ist sein Pimmel etwas schlaff. Nun ja, das ist nun mal so. Doch der Hans will ihre Muschi haben, an ihr lecken. Schnell liegt sie nun unter ihm. Die Brüstchen machen ihn erst ...
     mal an. Er knetet an ihnen, lecken und saugen. Das treibt sie schon hoch. Doch das genügt ihm noch nicht. Zart küsst er sie nun während er sich weiter nach unten arbeitet.Die kleine Vertiefung vom Nabel, da muss er doch auch einmal mit seiner Zunge hin. Doch da verweilt er nicht lang, da ist er auch schon an ihrem kleinen Hügel. Doch dann weicht er nach der Seite aus. Mal da, mal da, mal dort, doch immer noch nicht in die Mitte. Nun ja, diese zarten und doch wulstigen Lippen, sie küsst er nun auch. Fast zittert sie vor Erregung. Doch es ist noch nicht alles. Mit der Zunge drückt er nun dazwischen. Sie stöhnt etwas, was aber nicht heiß, dass es ihr nicht gefällt. Im Gegenteil, sie ist jetzt schon ganz stark erregt.Doch sie kann noch mehr ertragen. Er muss doch jetzt erst einmal sehen was sich unter den Lippen verbirgt. Mit je zwei Fingern öffnet er das kleine Paradies. Siehe da, ein braves Mädchen hat er doch. Einen festen Kuss gibt er ihr da drauf. Nun leckt er ihr den Spalt aus. Immer wieder kommt er dabei auch an ihren Kitzler. Sie zuckt jedes Mal dabei zusammen. Sie bettelt und jammer, dass er sie nun auch richtig ficken soll.Ja, und diesen Wunsch, den erfüllt er ihr nun auch. Fest drückt er seinen Schniedel in ihren Schlitz und ist mit einem Mal ganz in ihr drin. 
«123»