1. Dreier in der Dusche


    Datum: 10.02.2019, Kategorien: Schwule Autor: 89xxx, Quelle: xHamster

    Nach dem geilen Fick im Schlamm während des Crosslaufs waren Manuel und ich wieder in der Garderobe zum Umziehen. Dort übernahm uns wieder die Geilheit und wir waren schon wieder bereit uns auf ein geiles Sexerlebnis zu begeben. Wir fielen uns in die Arme und knutschten wie wild rum. In der Geilheit haben wir gar nicht mitbekommen, dass in der Ecke auf der Bank noch Kleider waren. Wir gingen einfach davon aus, dass wir allein waren. Schnell zogen wir uns gegenseitig aus und gingen küssend, leicht stöhnend in den Duschraum. Unsere Schwänze waren wieder steinhart und berührten sich gegenseitig bei unserem intensiven Küssen. Im Duschraum angekommen ging plötzlich eine Dusche an. Wir schauten in Richtung der Dusche, ganz erstarrt, unsere Schwänze ganz hart von uns wegstehend. Unter der Dusche stand Jürg, nackt mit einer Seife in der Hand. Ich brach das Eis und sagte „Hey Jürg“ und ging langsam auf ihn zu. Mit jedem Schritt bewegte sich meine Latte hin und her. Jürg schien das zu gefallen, denn plötzlich bewegte sich sein Schwanz etwas weg von seinem Körper… Ich stand vor ihn hin und fragte ihn „kann ich dir helfen?“. Jürg zeigte keine Regung. Er war etwas überfordert von der Situation – vor allem, weil Manuel im Hintergrund stand und zu Jürg und mir schaute. Bereits hatte Manuel seine Latte in der Hand und wixxte sie etwas, dabei beobachtete er uns still. Ich nahm das Axe-Duschmittel von Jürg, drückte die Seife aus der Tube auf meine Hand und fing an seinen Oberkörper ...
     einzuseifen. Meine Berührungen weiteten sich auf seinen Arsch und seinen Schwanz aus, der kräftig wuchs und bald eine schöne, grosse Latte war. Als es soweit war konzentriere ich mich nur noch auf seinen Schwanz und seifte ihn schön ein. Mit kräftigen Bewegungen. Mit der Zeit konzentrierte ich mich nur noch auf seine Eichel, die ich intensiv einrieb. Dann war es soweit und unsere Lippen trafen sich. Wir küssten uns und ich spürte, wie Jürg auftaute, wie ihn die Situation nun auch geil machte. Er wurde immer entspannter und damit auch die Küsse immer intensiver. Wir schlossen die Augen, küssten uns intensiv und vergassen so irgendwie, dass Manuel noch irgendwo war. Doch bald spürte ich ihn. Ich spürte plötzlich seine Lippen an meiner Eichel. Er begann sie zu lutschen. Als ich nach unten schaute, wechselte er schon zu Jürgs Latte und nahm seine Eichel in den Mund. Jürg stöhnte auf. „Wow, wow, ooooh“ stöhnte er. „Einen geilen Schwanz hast du Jürg“ sagte Manuel und blickte grinsend nach oben. Ich sagte nach unten „Manuel, willst du nicht noch jemandem Hallo sagen?“. Dann fuhr Manuel nach oben, vor das Gesicht von Jürg und liess seine Lippen langsam auf die von Jürg zubewegen. Sie trafen sich und dann fingen die beiden an sich geil zu küssen. Oh ja, da stimmte die Chemie. Während sie sich küssten berührten sich immer wieder ihre geilen Schwanzspitzen. Jürg nahm dann Manuels Schwanz in die Hand und fühlte Manuels mächtigen Schwanz. Von dem Zuschauen wurde ich ganz geil und klinkte mich in das ...
«1234»