1. Gerold und sein geiles Team #3


    Datum: 07.10.2018, Kategorien: Hardcore, Schwule, Autor: ZuerichWOOF, Quelle: xHamster

    Gerold und sein geiles Team #3Am nächsten Morgen war zunächst alles wie immer. Ich ging ins Bad und überlegte mir beim Zähneputzen, was gestern so alles passiert war.Es ist wirklich verrückt. Diese Menschen, die mich fast schon auf- und großgezogen hatten, waren eine Gemeinschaft von sexgeilen, schwanz- und mösengierigen Menschen, die untereinander scheinbar wie wild Sex miteinander hatten. Meine Fantasie stellte sich die tollsten Dinge vor und mein Pimmel wuchs dabei. In der einen Hand die Zahnbürste und mit der anderen Hand an meinem Pimmel putzte ich länger, als normal. Ich war wirklich gespannt, was noch alles auf mich zukommen würde.Ich zog mich an, nahm meinen Schulranzen und ging nach unten zum Frühstück. Alle saßen am Tisch mit Ausnahme von Jürgen und Sarah.„Gut geschlafen?“, fragten Petra und Otto gleichzeitig.Ich lachte. „Wunderbar“, antwortete ich und setzte mich an meinen Platz. Als ich gerade meinen Löffel für mein Müsli nehmen wollte, sah ich einen Zettel vor meiner Müslischale liegen. Ich las ihn. Darauf standen 2 Punkte:01. Einführung [Otto]02. Blasen - passiv [Jürgen]„Das ist der Zettel für deine Ausbildung., sagte Otto und biss in sein Marmeladebrot. „Damit du weißt, was du alles gelernt hast.“„Aber da sind ja keine Noten darauf.“, fragte ich Otto.Jetzt lachte Petra. „Es gibt für Sex keine Noten. Je häufiger du das machst, desto mehr Erfahrung bekommst du und findest selbst Wege, es noch besser für dich und den Partner werden zu lassen.“Als ich gerade ... anfangen wollte, kamen Jürgen und Sarah. Sarah hatte ihren Bademantel an. Ich wusste, dass Sarah heute erst später in die Schule musste. Jürgen war hingegen vollkommen angezogen mit Anzug und Kravatte.Das war ein Schock. Ich war mir sicher, dass sie miteinander geschlafen hatten. Sie hatten heute Morgen Sex miteinander. Es ist früher schon oft passiert, dass einige später zum Frühstück kamen. Ich hatte mir nichts dabei gedacht. Jetzt, nach all den Erfahrungen von gestern, sah ich alles in einem ganz neuen Licht. Wer weiß, was es hier noch alles zu entdecken gab. Ich war echt gespannt, als ich das Haus verließ und zur Schule ging.Auf dem Weg zur Schule traf ich Markus. Markus geht mit mir in die gleiche Klasse. Er ist genauso groß wie ich, aber er wiegt bestimmt das Doppelte. Er ist schon ein richtiges Pummelchen. Er war auch nie in unserer Wix-Gruppe dabei. Ich glaube, er schämte sich wegen seines Gewichts.„Hi, Markus.“, sagte ich und Markus lief neben mir her. Wir unterhielten uns über belanglose Dinge… über die Lehrer, über den verpatzten Englischtest und über den neuesten Avengers-Film, bis wir bei der Schule ankamen. Dort erfuhren wir, dass die erste Stunde ausfällt und wir in dieser Zeit auf dem Schulgelände bleiben müssen.„Ich wird auch Lehrer, wenn ich groß bin, und mach dauernd krank., sagte Markus und schmiß seinen Ranzen auf den Boden.Wir gingen in den Hof. Viele sammelten sich für ein Fußballspiel. Die Mädchen hüpften Seil und kicherten die ganze Zeit. Ich ging mit ...
«1234»