1. Nachhilfeschülerin Teil 7


    Datum: 10.09.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Sex Humor, Autor: Sinner_120, Quelle: xHamster

    "Das war knapp"keuchte Anna. "Ja den Zug haben wir gerade noch geschafft." keuchte ich nicht minder. Anna und ich hatten uns zu einem romantischen Abend in München getroffen, da wir noch nicht ganz offiziell als Paar gelten wollten. Waren bei einem romantischen Italiener beim Essen und abschließend in ein zwei schönen Lokalen im Glockenbach auf ein paar Drinks. Dementsprechend waren wir angeheitert. Im Zug war außer uns fast niemand, nur ein paar weitere Leute.Anna sah sich nach einer Weile suchend im Zug um. Dann küsste sie mich wild "hab grad so Lust auf dich!" Flüsterte sie sie. Während sie mich küsste fing sie an meinen Schwanz durch die Hose zu massieren. Unter Annas Berührungen wurde dieser sofort hart und fuhr zur vollen Größe aus. Anna sah sich erneut um und öffnete mit geschickten Griffen meine Hose. Griff in meine Boxershorts und fing an meinen Schwanz zu massieren. "Was machst du?" entfuhr es mir. Anna wichste meinen Schwanz gefühlvoll, dabei lies sie ihre Hand mit ihren Bewegungen immer über meine Eichel gleiten. Ich biss mir auf die Lippe während ich Annas Bewegungen genoss. Das Gefühl jederzeit von jemanden erwischt zu werden, die Gefahr entdeckt zu werden erhöhte meine Lust ungemein. Anna schien dieses Gefühl auch anzustacheln. Anna verstärkte ihre Griff an meinem Schaft und genoss es sichtlich wie ich mich unter ihrem Wichsen wand. Auch begann sie schneller zu wichsen. Ich merkte wie es mir langsam kam. "Ich komme!" Stöhnte ich Anna leise ins Ohr. In diesem ... Moment beugte sich Anna zu meinem Schwanz herunter und umschloss ihn mit ihren Lippen. In diesem Moment kam ich und entlud mich in ihrem Mund.Anna lutschte genüßlich das Sperma von meinem Schwanz. In diesem Moment sah ich den Schaffner durch den Zug auf und zu laufen. Hastig zog ich meine Hose wieder an.Nach der Kontrolle lehnte sich Anna an das Zugfenster an und legte ihre Beine über meine. Dabei unterhielten wir uns. Ich fuhr mit meinen Händen langsam an ihren Innenschenkeln hoch. Anna öffnete ihre Beine leicht. Ich schob meine Finger an ihrem String vorbei in ihre feuchte heiße Muschi. Ich begann sofort ihren Lustpunkt zu massieren. Anna reagierte sofort, als ob sie unter Strom stehen würde. Ich massierte diesen sanft und Anna biss sich auf die Lippen um nicht laut zu stöhnen. Sie schob mir ihr Becken entgegen, dabei spreizte sie ihre Beine, wodurch ihr Rock nach oben rutschte und mir den Blick auf ihren dunkelblauen String. Im Zuglicht glänzte Annas rasierte Muschi etwas. Ich genoss wie Anna immer geiler wurde. In kreisenden Bewegungen massierte ich ihren Lustpunkt. Anna hatte sichtlich Mühe nicht laut zu Stöhnen. Ich massierte sie immer fester weswegen Anna sich krampfhaft an ihrem Sitz fest krallte. Ich bemerkte wie ihr Unterleib zu Zittern begann. Schließlich seufzte sie ihren Orgasmus heraus. Dabei zitterte sie am ganzen Körper.Den Rest der Fahrt blödelten wie im Zug etwas herum. Schließlich stiegen wir an unserem Heimbahnhof aus. Zu Fuß machten wir uns auf den Weg zu ...
«1234...»