1. Anastasia und Christian


    Datum: 26.02.2019, Kategorien: Romantisch Autor: videomaker, Quelle: EroGeschichten

    Anastasia und Christian Ich packe meine Sporttasche um meinen allsonntäglichen Gang ins Fitnessstudio anzutreten. Nicht etwa um Mucki´s aufzubauen oder abzuspecken, nein nur um eine andere Bewegung zu meinem stressigen Job zu haben. Unter dem Motto "Just for Fun" besuche ich dieses Studion 2-3 Mal pro Woche. Es herrsch ein super Klima, jeder kennt jeden, jeder dutzt den Anderen, immer ein lockerer Spruch auf den Lippen und in meinen 5 Jahren wo ich dort "trainiere" gab es auch von Niemanden ein böses Wort. Also die reinste Wohlfühloase. Deshalb habe ich auch für meine Sonntagsdienstler immer eine kleine Überraschung mit, und diesmal sollten es zwei große tiefgefrorene Softeis sein. Es waren schon Mittags um 11.00 Uhr knapp an die 30 Grad, als ich ins Studio kam. Am Tresen stand Doreen im luftigen Sommerkleid, mit dem Rücken frei, vor mir. Was blieb mir da anderes übrig, als ihr die tiefgefrorenen Pappbecher mit Softeis auf den Rücken zu drücken. Ein Aufschrei, ein Klatsch und ich hatte eine saftige Ohrfeige weg. Verdammte Scheiße, das ist ja gar nicht Doreen, schoß es mir durch den Kopf. Ein bitterböses Gesicht mit zornigem Blick versuchte sich in mein Inneres zu bohren, wie bei einer Domina. Ich wich aber diesem Blick nicht aus, lächelte sie an und sagte: "Entschuldigung, ich hab dich verwechselt?" Wütend ging sie in Richtung der Umkleidekabinen. "Das hast Du aber wirklich mal gebraucht, denn solange ich Dich kenne, hast du doch nur Grütze im Kopf. Andere verarschen und ...
     nur Blödsinn im Kopf und das als alter Mann" sagte die Angestellte vom Fitneßcenter zu mir. "NA,na,na, so alt bin ich ja nun auch wieder nicht, und außerdem, gegen Adern voll Kalk hilft im Nacken der Schalk" antwortete ich und ging zur Umkleide. Als ich wieder raus kam habe ich mich erst einmal nach der Unbekannten umgesehen, doch sie war nicht da. Wahrscheinlich ist sie nur eine Sauna- oder Solariumgängerin, dachte ich, und setzte mich auf´s Fahrrad um mich ein wenig warmzutrampeln. Plötzlich steht diese Domina im Nike-Sportdress neben mir. "Schau mich an!" sagte sie. Stur nach vorn schauend strampelte ich weiter. "Guck mich an Du Blödmann !" schrie sie fast. Ich strampelte weiter. Sie setzte sich neben mir auf ein Fahrrad und fing auch an, in die Pedale zu treten. Nach 3-4 Minuten rutschte sie vom Sattel, zupfte an meine Hose und sagte mit weinerlicher Stimme :" Bitte, bitte, sieh mich an, ich möchte mich doch nur entschuldigen!" Ich sah in ihre Augen. Wo war das Böse hin? Dieser Blick ging mir durch und durch. Ich stupste sie mit dem Finger auf die Nase und sagte zu ihr: "Ist schon alles Ok., habe ich ja verdient, ich habe auch wirklich nur Blödsinn in der Rübe." Erleichtert stieg sie wieder auf das Fahrrad und strampelte los. Ich sah sie von der Seite an. Wie alt würde sie sein? Zu den Jungen gehört sie nicht mehr, hat aber eine Top-Figur. Da kann ich mich dahinter verstecken. "Was soll das!" rief das Engelchen aus meinem Hinterkopf. "Du alter Sack bist verheiratet." Das ...
«1234...37»