1. Nina, die Göttin


    Datum: 10.02.2019, Kategorien: Erstes Mal, Fetisch, Selbstbefriedigung / Spielzeug, Autor: Bastian195, Quelle: xHamster

    hat mich so Geil gemacht das sich mein Pimmel in der Hose aufstellte und meine Hose spannte, das ich kaum noch laufen konnte. Und als du mir erzählste, wie gerne du bläßt. Da wollte ich mir kurz Abhilfe schaffen und mir einen runterholen. Verzeih mir bitte Nina"Noch immer schaute Sie fassungslos zu mir rüber. Ich wollte mir gerade die Hose wieder hochziehen und gehen, als Sie "Stopp" rief. Ich war überrascht, was wollte Sie denn nun. "Warum hast du denn nicht einfach etwas gesagt, Mensch Basti, wenn du doch weißt das ich so gerne blase" So kam Sie zu mir rüber, legte ihre Lederjacke ab, zog sich ihren Pullover aus und öffnete ihren BH. Dann kniete Sie sich vor mich und begann meine Eier mit einer Hand zu kneten, mit der anderen wichste Sie meinen durch den Schock erwischt worden zu sein schlaffen Pimmel wieder zu voller Größe.Ich wusste gar nicht wie mir geschieht und was hier gerade geschieht, Ich schaute zu ihr hinunter, konnte ihre kleinen süßen Brüste sehen. Sie schaute mich an und sagte nur "Basti, du bist mein Freund. Du bist gerade genauso Geil wie ich. So haben wir beide etwas davon. Geniese es einfach, denn es wird sicherlich eine einmalige Sache werden"Nun nahm Sie meinen, wieder steifen Pimmel in ihren Mund. Sofort umhüllte eine wunderbare Wärme meine Eichel.Immer tiefer nahm Sie ihn auf, spielte mit ihrer Zunge an ihm herum.Ich genoss es von Nina geblasen zu werden, und musste immer lauter aufstöhnen. Noch von keinem anderen Mädel bisher, wurde ich so phänomenal ...
    gut geblasen. Man merkte das Sie gerne blies. Langsam begann ich ihren Mund mit kleinen Fickbewegungen zu benutzen. Ihr gefiel es anscheinend denn Sie nahm meinen Pimmel bereitwillig immer tiefer auf. Nun verstärkte ich die Bewegungen und wurde immer schneller.Nina lief bereits schon Speichel gemischt mit meinen Lusttropfen aus den Mundwinkeln hinunter und tropfte auf ihre wohlgeformten Brüste. Dieser Anblick machte mich noch geiler und so fickte ich ihren Mund mit meinem Pimmel immer doller und hielt ihren Kopf manchmal an meinem Pimmel gedrückt, das Sie langsam zu würgen begann.Nina gefiel das, so wurde Sie noch nie von ihrem Freund benutzt, hechelte Sie während ich ihr meinen Pimmel wieder in den Mund schob. Kurz bevor ich kam zog ich ihn aus ihrem Mund und spritzte ihr meine Sahne in ihr hübsches Gesicht, auf die Nase, die Stirn und selbst über das rechte Auge. Ihre Schminke verlief durch meine Sahne, damit sah Sie wunderschön aus. Nun leckte Sie mir noch meinen Pimmel sauber, während ihr meine Sahne quer über das Gesicht lief, ihre Schminke noch weiter verschmierte und auf ihre Brüste tropfte von da nahm Sie sie mit einem Finger auf. Ich zog Sie nun zu mir hoch und küsste Sie auf ihre mit meiner Sahne verschmierten Lippen, Sie erwiederte meinen Kuss und schob mir mit ihrer Zunge meine Sahne in den Mund. Wir spielten beide mit unseren Zungen und meiner Sahne in unseren Mündern umher bis Nina sie schluckte.Mittlerweile war es stockdunkel geworden und bitterkalt, wir zogen ...