1. Karl und Kira


    Datum: 05.11.2018, Kategorien: Verschiedene Rassen, Autor: bybumsfidel, Quelle: Literotica

    © bumsfidel Gegensätze ziehen sich an. Manchmal auch aus. So wie hier, wo eine große schlanke dunkelhäutige Frau auf einen kleineren älteren Mann mit Bierbauch trifft. So etwas braucht natürlich eine längere Anlaufphase. Kennenlernen ./. Kennen lernen Karl kam in seine Stammkneipe "Bei Kalla". Er ging seit 14 Jahren regelmäßig hier her, nach seiner Scheidung hatte er sich angewöhnt, hier ab zu ein paar Bier zu trinken. Kalla hieß in Wirklichkeit Karl-Heinz, Karl hieß Karl und Wirt und Kunde verstanden sich prächtig. Wenn die Kneipe leer war, diskutierten sie über Gott und die Welt. Karl konnte seine eigenen CDs auflegen oder Musikwünsche äußern und manches Mal brauchte er auch sein Bier nicht zu bezahlen. Dafür gab er Kalla dann schon mal 'ne Pizza aus. Karl war jetzt 52, etwa 172 cm klein und hatte einen ganz ordentlichen Bierbauch. Sein rundes Gesicht war von einem schütteren Haarkranz umrahmt. Er hatte schon mal überlegt, sich den Haarkranz auch noch abzurasieren, weil Männer mit Glatze attraktiver sein sollen, hatte aber nach einem Blick in den Spiegel davon wieder Abstand genommen. Schön war anders. Als er rein kam, saß eine äußerst dürre Schwarze neben seinem Stammplatz am Tresen. 'Mein Gott', dachte er, 'jetzt hat der Klimawandel zugeschlagen. Eine große Dürre kam über uns.' Er musterte die dunkelhäutige Frau nur kurz. Nicht sein Beuteschema. Er stand zwar auf schlanke Frauen, aber die hier war schon nicht mehr schlank. Ein Skelett mit Haut drüber. Er schätzte sie ... auf Anfang bis Mitte 20, ungefähr 178 cm groß und maximal 50 kg schwer. Bei Windstärke 2 würde sie sich festhalten müssen, sonst würde sie weggeweht werden. Das er selbst auch nicht gerade den gängigen Schönheitsidealen entsprach, war ihm im Augenblick glatt entfallen. 'Als Fahnenmast würde man sie gut einsetzen können', überlegte Karl gerade, als Kalla ungefragt ein Bier vor ihm hin stellte und ihn zur Seite nahm. "Die Vollpigmentierte heißt Kira. Sie hat Sorgen und nölt mir seid sie rein kam die Ohren voll. Tu mir den Gefallen und unterhalt Dich mal mit ihr. Ich muss mich um meinen Laden kümmern." Karl hatte absolut keine Lust sich die Probleme anderer Leute anzuhören. Vor allem nicht die einer Bohnenstange. Aber Kalla zu Liebe wandte er sich zur Seite: "Hallo Kira, ich heiße Karl." "Woher kennst Du meinen Namen?" Sie nahm den kleinen Dicken neben ihr erst jetzt richtig wahr. Was wollte der Kerl? Sie tauschte ihr leeres Glas gegen ein volles ein. "Kalla war so frei. Er meinte Du hättest Probleme. Wenn's Dir hilft, erzähl. Und damit das gleich klar ist, ich will nichts von Dir. Ich mach hier nur den Problemonkel, bei dem Du Dich ausheulen kannst, und dann gehen wir getrennte Wege. Kapisko?" Zwei Musiktitel lang sagte Kira erst mal gar nichts. Sie starrte in ihr Sektglas und zählte die Luftblasen. Karl dachte gerade 'Dann leck mich doch, wenn du blöde Kuh nicht willst.', da fing sie an zu erzählen. "Ich bin rausgeflogen heute. Hab' keine Arbeit mehr." Ruhe. Sie trank ihr Glas ...
«1234...28»