1. Des Transvestiten Entjungferung ( NETZFUND!! )


    Datum: 26.10.2018, Kategorien: Anal, Schwule, Transen, Autor: jennyboy27, Quelle: xHamster

    Ich habe diese Geschichte im Internet gefunden. Und fand sie mega geil. Da dachte ich mir ich stell sie hier mal rein.Des Transvestiten Entjungferung|Es war einfach perfekt. Es war Hochsommer, meine Eltern sind für 2 Wochen in den Urlaub gefahren und als Höhepunkt habe ich auch 3 Wochen Urlaub. Die Gelegenheit mußte ich dafür nutzen, endlich meinen Träumen freien Lauf zu lassen, vielleicht sogar den einen oder anderen Realität werden lassen. Tja, leider muß man als Freizeit-TV auf solche Gelegenheiten manchmal sehr lange warten. Aber ich war überzeugt, das es diesmal sehr viel spannender und interessanter wird.Ich wählte mich ins Internet ein mit der Hoffnung, daß ich einen netten Mann aufreißen konnte. Aber das war gar nicht nötig, denn ein Onlinefreund hat mir gleich ein Telegramm geschickt. Ich hatte ihn zwar noch nie gesehen, aber er war sehr nett und er wußte von mir und meinem Geheimnis. Wir beide hatten sogar schon mal ein kleines Abenteuer im Netz.Wir redeten und laberten, bis ich schließlich unerträglich geil war. Ich sagte ihm, das ich ihn endlich mal live sehen wollte. Und zwar mit einer eindeutigen Geste in meinen Text. Ich wollte unbedingt und endlich entjungfert werden, als Frau, in den nächsten 2 Wochen. Schließlich machten wir ein Date zum nächsten Mittwoch abend aus. Es waren also noch 5 Tage Zeit. Ich wollte zu ihm kommen und er war damit einverstanden.Als ich abwählte, war ich schon aufgeregt ohne Ende. Meine Gedanken kreisten nur um den Termin, und ich ... hatte noch soviel zu erledigen. Ich konnte ja nicht als billige Tunte dort auftauchen, nur ficken und wieder weg. Nein, es sollte meine Entjungferung sein, und damit ein ganz besonderer Tag werden!Eine Stunde später war ich im Bett, und obwohl ich so unerträglich geil war, wollte ich mir keinen wichsen. Ich dachte mir, nachher läßt meine Lust nach und es wird wieder nichts mit meiner Entjungferung. Außerdem wäre es vielleicht eine geile Überraschung für ihn, mich so saugeil zu erleben. Und er hatte es ja auch versprochen, sich mindestens 3 Tage nicht zu berühren.Am nächsten Tag schon kratzte ich meine Ersparnisse zusammen und ging erst mal einkaufen. Das mußte sein, weil meine Garderobe als Freizeit-TV natürlich sehr begrenzt war. Ich ging zuerst ins Einkaufszentrum. Dort wollte ich ein neues Kleid kaufen, als Geschenk für meine Frau, log ich. Ich stellte mir das klassische kurze schwarze vor. Doch ich nahm ein königsblaues, kurzärmliges Kleid im Wetlook mit einem doch schon kurzem Rockteil, 10cm über die Knie.Nun wollte ich mir ein paar hübsche Dessous kaufen. Dazu mußte ich in ein anderes Geschäft, der Verkäuferin sagte ich, ein Geschenk zum 3. Hochzeitstag. Ich wollte mich einfach mal umschauen. Mhhh, so viele schöne Sachen hier zum ausziehen. Ich entschied mich schließlich für einen Spitzen-BH, einem Strumpfhalter und 2 Packungen Strümpfe in schwarz. Ein blaues Strapshemdchen und eine Netzstrumpfhose nahm ich auch noch mit sowie zwei Höschen, die aber gar nicht so knapp ...
«1234...15»