1. Alles Familie. 1. Teil.


    Datum: 07.10.2018, Kategorien: Erstes Mal, Inzest / Tabu, Autor: klara42, Quelle: xHamster

    Über Familien ist ja schon viel geschrieben worden. Auch über sogenannte Patchwork – Familien. Dabei gibt es vielerlei Gründe warum es zu so einer Konstellation gekommen ist. Darum will ich auch nicht lange nachfragen warum es so gekommen ist. Nein, man kann sie nicht alle über einen Kamm scheren. Es sind zu viele Einzelschicksale. Aber von einer möchte ich nun berichten.Da ist der Peter, ein treusorgender Familienvater. Aber der ist ja nicht als solcher vom Himmel gefallen. Schauen wir kurz in sein junges Leben. Als Kind hatte er gelernt, dass man nichts geschenkt bekommt. Man muss sich alles redlich erarbeiten. Ganz brav hat er schon als kleiner Junge fleißig gelernt und sehr gut in der Schule aufgepasst. Ja, man könnte sagen, dass er immer an den Lippen des Lehrers und der Lehrerin hing.Nein, er war kein Streber, aber er hatte ein Ziel, dass er nur durch Fleiß erreichen konnte. Nach einem guten Schulabschluss hatte er dann eine Lehre als Autoschlosser gemacht. Und weil er auch ansonsten sich in der Firma willig einfügte, ist er danach auch als Geselle übernommen worden. Man hat es auch für gut befunden, ihm die Meisterprüfung zu ermöglich. Ja, so hatte er durch eine gute Leistung sich in der Firma hochgearbeitet. Und ab einer gewissen Zeit, galt sein Wort als Gesetz.Schon an der Einführung könnt ihr ersehen, dass es nicht unsere heutige Zeit ist. Ja, der Beginn liegt etwas sehr in der Vergangenheit. Der Peter ist nun aber nicht allein geblieben. Ein wunderschönes Mädchen ... hatte er kennen und lieben gelernt. Und weil der Peter nun einen sehr guten Ruf hatte, da haben die Eltern von dem auch einer Verbindung zugesagt. Ja, sie hatten sogar ihr Haus als zukünftige Heimstätte zur Verfügung gestellt. Und noch etwas hatten sie vorgesehen. Sie hatten ein mögliches Enkelkind in ihr Testament aufgenommen. Auch sonst hatten sie Vorsorge getroffen für den Fall der Fälle. Nun ja, ein Mädchen ist es dann geworden. Die Kleine heißt Ilse. Soweit erst einmal dieser Teil der Familie.Nun zur Hanna. Sie ist etwa im gleichen Alter wie der Peter. Aber sie kennen sich nicht. Auch sie ist in der Schule sehr aufmerksam. Obwohl zu dieser Zeit viele Väter meinten, dass Mädchen ja nicht erst groß etwas lernen bräuchten, haben es ihre Eltern unterstützt, dass sie sogar auf die Handelsschule gehen konnte. Großhandelskauffrau wollte sie einmal werden. Nun ja, was Mädchen halt so träumen. Aber, sie hat sich ihren Traum erfüllt, zwar nicht in einem Großhandel, aber in einer Spedition. Ja, sie ist sogar die rechte Hand des Filialleiters geworden. Was soll ich da lang sagen, sie hat ihn dann auch geheiratet. Einen kräftigen Jungen hatte sie ihm geschenkt.Lang hatte ihr Glück nicht gedauert. Was muss der Egon denn auch einmal selbst mit einem Lastzug auf Tour gehen. Nur eine Tour sollte es sein weil es zu viele Krankmeldungen gegeben hatte. Nun ja, das war‘s dann auch gewesen. Er ist nicht mehr heim gekommen. Nun ist sie dagestanden mit dem kleinen Karl. Da hat sie die Firma am ...
«1234»