1. Die Geliebte der Mutter Teil 03


    Datum: 04.10.2018, Kategorien: Lesben Sex, Selbstbefriedigung / Spielzeug, Reif, Autor: Januar1960, Quelle: xHamster

    by swriter©Gefunden unter WWW. - schreibe eine EmailSarah kehrte kurz vor dem Abendessen nach Hause zurück. Nachdem sie von Regina nach allen Regeln der Kunst verführt und befriedigt wurde, hatte sie zunächst mehrere Minuten der Erholung benötigt. Sie war vollkommen ausgepowert gewesen und musste sich erst einmal wieder sammeln. Etwas später hatte sie sich um Reginas Bedürfnisse gekümmert, wenn man diese so nennen wollte. Sarah war zwar nicht prüde, doch was Regina für ungewöhnliche Vorstellungen von Lust und Befriedigung an den Tag legte war schon bemerkenswert.Sarah hatte Regina zunächst ausgezogen und wollte sich natürlich bei ihr für die geile halbe Stunde zuvor revanchieren. Ihr erster Gedanke war die Liebkosung von Reginas Muschi gewesen, doch Regina lehnte das Angebot dankend ab. Stattdessen zog sie es vor, sich von Sarah den Daumen in den Arsch schieben zu lassen. Auch dies stellte für Sarah eine Premiere dar, die etwas Überwindung kostete. Als sie dann aber erkannte, wie heftig Regina dabei abging, fand auch sie Gefallen an dem Vorgang und bemühte sich, der Freundin ihrer Mutter so geile Empfindungen wie möglich zu bereiten.Sarah zeigte sich sogar erfinderisch und setzte neben ihrem Daumen auch den Zeigefinger derselben Hand ein, der das zweite Loch fachmännisch bediente. Glücklicherweise bestand Regina hinterher nicht darauf, dass Sarah nach der Beglückung auch noch ihren Daumen ableckte. Zum krönenden Abschluss ließ sich Regina dann von Sarah mit dem Vibrator, der ... zuvor Sarah in den siebten Himmel befördert hatte, in den Arsch ficken, während ihre Vorderseite in den Genuss von Sarahs Zunge kam. Und das bei voller Vibration.Sarah fand dies Alles wahnsinnig faszinierend und Reginas volle Hingabe an ihre Lust und ihr ungehemmtes Stöhnen und ihre vulgäre Ausdrucksweise suchte Seinesgleichen. Offenbar vollkommen befriedigt entließ Regina ihren jungen Gast schließlich mit dem Hinweis, dass sie noch weg musste, weswegen sich Sarah, um einige Erfahrungen reicher, auf den Weg nach Hause machte. Unterwegs war ihr schlagartig ein schlechtes Gewissen gekommen, da sie erneut ihrer Mutter die Partnerin ausgespannt hat. Wobei die Initiative wiederum von Regina ausgegangen war. Dennoch blieb der Fakt, dass sie Sex mit der Frau gehabt hatte, die eigentlich mit Petra, ihrer Mutter, liiert war.Sarah hatte keine Ahnung, wie es zukünftig mit Regina weitergehen sollte. Immerhin würde Regina wohl regelmäßig bei ihnen ein und aus gehen und es war kaum vorstellbar, dass sie ihre geheimen sündigen Treffen fortsetzen konnten. Wollte sie das überhaupt? Regina zeigte sich als äußerst dominant in ihrem Auftreten und Sarah hatte zunächst Probleme mit dieser direkten und auffordernden Art gehabt. Dann aber hatte ihr gefallen, angeleitet zu werden und nicht selber entscheiden zu müssen, was sie als Nächstes tun sollte. Trat Regina ihrer Mutter gegenüber ebenso dominant und bestimmend auf? Stellte sie mit ihr dieselben unglaublichen Dinge an?Beim gemeinsamen Abendessen ...
«1234...13»