1. Piercing mal anderst


    Datum: 30.09.2018, Kategorien: Sex Humor, Autor: Sarah1981, Quelle: xHamster

    Ich bin seit mehr als 3 Jahren die ergebene und glückliche 24/7-Sklavin eines dominaten und sadistisch veranlagten Herren. Er hat mich gefunden und bestimmte schon nach kurzer Zeit mein Leben und meine Sexualität. Wir sind einen sehr weiten Weg in unserer Beziehung gekommen. Er hat mich stark als Sklavin gemacht und mir den Weg zu meiner Bestimmung und wirklichem Glück gezeigt. Wenn ich allein bin, denke ich nur an ihn und warte auf seine Rückkehr. Er hat mich auch meinen Körper entdecken lassen, den ich vorher langweilig fand . Dazu gehörten auch meine ersten Piercings durch die Brustwarzen ganz am Anfang unserer Vereinigung.Es waren immer kleine Stifte mit 2 mm Stärke und zwei Kugeln an den Seiten. Für einige Praktiken hat mein Herr sie herausgenommen und durch Ringe ersetzt aber immer mit der selben Stiftstärke von 2 mm. Vor ungefähr einem halben Jahr kam mein Herr eines Tages mit einem Geschenk nach Hause. Ich mußte mich vor ihn knien und die Hände auf den Rücken nehmen (was meine Grundposition ist). Ich war sehr aufgeregt und mein Herr sagte mir, dass ich mich ruhig verhalten solle. So kniete ich vor ihm, nackt wie es im Haus angeordnet ist und konnte es kaum erwarten bis er das kleine Paket auswickelte. Dann packte er das Geschenk langsam vor meinen Augen aus. Ich war erst ganz enttäuscht als ich es sah: zwei hantelartige Stifte, die genauso aussahen wie die, die ich damals schon trug. Ich fragte ihm, was das zu bedeuten hatte und er erzählte es mir während er ... langsam die alten Stift aus meinen Nippeln entfernte. Dabei wurden sie erregt und hart (was nicht so gut zum Einsetzen von neuen i st). Er sagte mir, dass er von diesem Zeitpunkt an meine Nippellöcher aufdehnen wolle. Jede Woche sollte ich einen stärkeren Stift für meine Nippel bekommen. Er desinfizierte meine Nippel fachgerecht und ich fragte mich nur weshalb er das bei für die neuen, scheinbar gleichen Stifte tat. Ich merkte aber nun schon als er den ersten durch das linke Nippelloch schob, dass der Stift nur gleich aussah. Es brannte und zog etwas und die steifen Nippel taten ein übriges. Denn ich spüre meine Piercings bei errigierten Brustwarzen immer mehr als bei weichen. Mein Herr nahm darauf aber keine Rücksicht und schraubte die Enden auf den Stift. Dann kam das rechte Loch dran und hier blutete es sogar ein wenig.Ich fühlte mich nackter als sonst und meine Nippel sahen leicht geschwollen aus. Ich hatte normalerweise dünne, wie ich finde, ein wenig zu lange Brustwarzen, die ganz gut zu meinen sehr kleinen Brüsten passen.. Jetzt waren sie deutlich dicker. Aber mir war nicht klar, was in einem halben Jahr daraus werden könnte. Mein Herr erklärte mir dann genau was er sich vorstellte: große gedehnte Nippellöcher und er zeigte mir einen dicken Filzstift, den er vor Ablauf von 6 Monaten durch meine Nippellöcher schieben können wollte. Ich wurde schon nervös, denn der Stift war wirklich dick. Mein Herr sagte, ihm gefielen große Löcher in den Nippel sehr gut, zum einen, weil die ...
«12»