1. Eine alpine Blockhütte 02


    Datum: 10.08.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bySam_Danielson, Quelle: Literotica

    Vorwort:Dies ist eine Fortsetzung zur Reihe „Ein karibisches Strandhaus". Es ist eine Geschichte, die aus mehreren Teilen besteht.Vielen Dank für die bisherigen Kommentare und Anregungen. In der letzten Zeit wurden auch einige Sachen veröffentlicht.Wer mehr darüber erfahren oder lesen möchte, kann sich über meine Homepage und/oder Facebook-Seite informierenAktuell sind die weiteren Teile noch in Arbeit und somit ist auch dieser Teil noch nicht die definitive Version bzw. sind noch Änderungen möglich.Ich freue mich weiter über jede Kritik. Vielen Dank an meine Frau für die vielen Anregungen und Hinweise. * Etwas verschlafen rieb er sich seine Augen. Er befand sich in einem kleinen Zimmer mit hellen Holzmöbeln. Die Luft roch angenehm nach Zirbenholz und von draußen schienen die Sonnenstrahlen in den Raum hinein. So schnell konnte hier oben das Wetter umschlagen, bemerkte er interessiert. Langsam setzte er sich auf und strich sich durch seine Haare. Kurz erinnerte er sich an das Ende des letzten Abends mit Sarah. Ein Blick nach unten verriet ihm, dass er sich durchaus ein anderes Ergebnis ausgemalt hatte, denn er hatte mit einer stattlichen Morgenlatte zu kämpfen. Genüsslich streckte er seine Glieder von sich und dehnte sich ausgiebig um seine Müdigkeit abzustreifen. Es war seit langer Zeit das erste Mal, dass er ausgiebig ausschlafen konnte. Seines Wissens, wollten die Mädels erst am Mittag ankommen und er sollte somit noch etwas Zeit haben die Umgebung erkunden zu können. ... Doch auf einmal hörte er Stimmen an der Tür. Deutlich war das fröhliche Geschnatter mehrerer Frauen auszumachen. Sollte er wirklich so lange geschlafen haben, fragte er sich verdutzt. Auf dem Weg zur Tür versuchte er noch seine lange Schlafanzughose zu justieren um irgendwie seine Erektion zu verbergen. Aber das war nun zu spät, denn in diesem Moment hörte er, wie ein Schlüssel ins Schloss gesteckt wurde. Ein kalter Windhauch begrüßte ihn, als er vor der geöffneten Tür stand. An vorderster Front war Alex eingetreten. "Aber HALLO! Das ist der Jake, wie wir ihn kennen!", rief sie jubelnd und deutete auf die Beule, die sich immer noch deutlich in seiner Hose abzeichnete. Hinter ihrer Schulter schauten neugierig Vanessa und Sarah nach dem Grund des Tumults. Mit einem Ruck hatte Alex ihn an sich gezogen und umarmte ihn herzlich. Anschließend drückte sie ihm einen fetten Schmatzer auf die Wange. Etwas zögerlicher viel die Umarmung von Vanessa aus. Der hübschen Kreolin schlug das Herz bis unter das Kinn, als sie sich in Jakes Armen befand. Schon eine lange Zeit hatte sie sich Gedanken gemacht, wie sich das Verhältnis zwischen ihnen gestalten sollte. Nach dem erlebnisreichen Wochenende mit vielen erotischen Begegnungen hatte sie damals ein gewisses Knistern zwischen Jake und sich verspürt. Sie hatten sich noch einige Male getroffen und sich immer blendend verstanden. Aufgrund eines plötzlichen Angebots, eine Oberarztstelle in seiner Heimat anzutreten, hatte er die Insel wieder verlassen ...
«1234»