1. Wickie und das Wikingerschach


    Datum: 01.09.2017, Kategorien: BDSM Autor: bySteffi25, Quelle: Literotica

    "Hey, könnt ihr mir mal erklären, wie das geht?", fragte eine freundliche Frauenstimme. Noch ehe ich und mein Kumpel etwas erwidern konnte, saß die Frau mit den kastanienbraunen Haaren auf der Bank. Ihr männlicher Anhang setzte sich dazu. Beide schauten uns gespannt zu. Für höchstens 10 Sekunden, danach stand sie neben mir und ergänzte ihren Satz: "Ich habe das schon so oft hier im Park gesehen." "Ja, klar. Das ist Wikingerschach. Du musst die Klötze im gegnerischen Feld umwerfen!", sagte ich zu ihr und warf mit einem Stöckchen ein Klötzchen von Frank um. "Cool", meinte sie und hüpfte leicht in die Luft, so dass vor allem ihre Brüste hüpften. Wir blickten zu ihr. Die beiden waren etwas genauso alt wie wir - um die 30. Sie wirkte sehr lebendig, aber auch sehr naiv. Ihr Kerl war sehr zurückhaltend, wirkte aber auch naiv. "Und wenn du einen umgeworfen hast, darf der Gegner ihn in deinem Feld platzieren." Frank warf den Klotz ein, ich richtete ihn auf. Nun warf Frank das Stöckchen. Es flog kerzengerade aus zu diesem Klotz - doch es landete wenige Zentimeter zuvor im Gras und hüpfte noch einmal hoch. Ich trat einen Schritt zurück. "Hey, Vorsicht. Nicht in seine edlen Teile. Die braucht der bestimmt noch.", kicherte sie, während sich in der Tat das Stöckchen mir gefährlich näherte."Wie heißt ihr beiden Schönen eigentlich?", fragte sie und setzte sich im Schneidersitz wieder auf die Bank."Frank", sagte Frank, der mit einem fast athletischen Körper und kurzgeschorenen Haaren kurz ...
     zu ihr schaute und sich wieder auf das Spiel konzentrierte."Und ich bin Markus!", folgte ich."Ich heiße Wickie. Ist witzig. Mein Name passt voll zum Spiel. Achja, Und das ist mein Kumpel Jan." Wickie nahm eine Wodkaflasche und füllte einen kräftigen Schluck in eine Colaflasche. Sie setzte die Colaflasche an. "Wollt ihr auch etwas?", bot sie uns an, doch wir lehnten beide ab. Als ich sie dabei anschaute, bemerkte ich einige Narben und Pickel in ihrem hübschen Gesicht mit Stupsnase und grünen Augen. Jan mit seiner dunklen Kurzhaarfrisur wirkte dagegen blass und saß ziemlich starr auf der Bank. Ich dachte mir nur, dass Wickie optisch eine Menge aus sich herausholen könnte. Und Jan ... war mir dagegen egal. "Darf ich auch mal werfen?", fragte Wickie. Sie sprang auf und hätte fast die Wodkaflasche umgeworfen. Ich zuckte mit den Schultern. Frank ebenso. "Ok", sagte ich. Wickie drehte sich noch einmal zur Colaflasche und trank einen Schluck. "Das ist nur Zielwasser", rechtfertigte sie sich. "Du darfst noch einen Schritt vorgehen", sagte ich zu ihr und zeigte auf den vordersten Klotz in meinem Feld. Sie beugte sich leicht und reckte mir ihren Arsch entgegen. "Das sieht bestimmt lustig aus!", meinte sie."Nein", dementierte ich. Die weiteren Gedanken, dass ihr Hintern eine sehr perfekte Symbiose mit der Jeans bildete, die durch diese Haltung mir förmlich ins Auge sprang, sprach ich nicht mehr aus."Dann denkst du bestimmt: 'Wat hat die für 'n geilen Arsch'" Ich musste nach dieser Ansage ...
«1234...11»