1. Natashas Erziehung hat Wirkung gezeigt


    Datum: 10.03.2019, Kategorien: Deine Geschichten Autor: Selbstbewusster Diener, Quelle: SexGeschichten-Kostenlos

    Ich stelle mir vor wie ich vor dem Kamin in Frankreich sitze und dein Buch über unsere Liebe lese und du noch mehr Holz ins Feuer rein wirfst.
    Die Szene in der du am Bett gefesselt meinen Schlägen mit der Peitsche ausgesetzt bist inspiriert mich und ich will dich gleich wieder dazu bringen mich darum zu betteln sich auf deinen Schwanz zu setzen. Ich komme von hinten zu dir , fasse dich an deinem Rücken an und sage :" zieh dich aus!" Du fragst nicht nochmal nach und entkleidest dich schnell. Ich ziehe mich auch aus, so dass du mich siehst aber nicht anfassen darfst. Dich darfst du natürlich auch nicht anfassen und während ich mich langsam ausziehe , wird dein Schwanz immer steifer. Ich will dass du mir ein Glas Wein bringst und mache es mir auf dem Fell vor dem Kamin bequem. Während ich mein Wein trinke, leckst du mich. Ich gebe dir Anweisungen. Du sollst es ganz sanft machen und ganz langsam anfangen, um dann immer schneller zu werden. Jedes Mal wenn du zu schnell oder zu langsam bist, schlage ich dir mit deinem leder Gürtel auf den Rücken. Ich komme ein Mal und kann mich den anderen Sachen widmen. Ich will Fotos von dir im licht des Feuers machen und stelle dich mit dem Gesicht an die Wand. Auf deinem Rücken sind zwar ein paar Spuren vom Gürtel, ich will aber noch mehr sehen. Auch auf deinem po. Ich klatsche dir mit der Hand auf dein Arasch drauf . So dass es ganz rot wird und kratze dann noch deinen Rücken auf . Auf den Fotos sieht es sehr erotisch aus. Dann musst du ...
     dich umdrehen. Ich mach dann Nahaufnahmen von deinem Schwanz . Damit es aber kreativ aussieht musst du eine Gurke aus dem Kühlschrank mitbringen . Die stecke ich dir gleich in den arsch und du bückst dich über einen Stuhl, damit es auf den Fotos aussieht als ob du zwei Schwänze hättest , einen vorne und einen hinten. Das macht mich wieder geil und ich ficke dich tief mit der Gurke. Dann musst du dich auf den Stuhl mit der Gurke im Arsch drauf setzen und die Beine spreizen. Ich binde deine Arme mit dem Gürtel hinten an den Stuhl , mache Bilder von dir und reibe mich an deinem Bein. Du bittest mich drum, dich zu befreien aber ich lache dich nur aus. Ich bringe auch mir eine Gurke und befriedige mich vor dem Kamin , du darfst zuschauen. Dann werde ich müde und Sperre deinen Schwanz in ein Käfig ein. Befreie dich von den fesseln und du machst mir eine Massage , bevor ich in deinen Armen einschlafe. Am nächsten Tag verspreche ich dir , wenn du dich gut benimmst , sex mit mir zu haben....
    
    
    _________________________________
    Perspektivenwechsel
    _________________________________
    
    Die Nacht, mit dir in meinem Arm und meinem Schwanz in einem Käfig, verläuft für mich unruhig und nahezu schlaflos. Du hast natürlich gar nicht mal drüber nachgedacht dir irgendwas anzuziehen. Und so darf ich die ganze Zeit deinen Prachtkörper im wärmenden Licht des Kamins betrachten, während dein süßer betörender Duft mir unentwegt in die Nase strömt und du deinen heißen hintern in meinen Schoß drückt. ...
«123»