1. Über 30 Mückenstiche am Penis


    Datum: 06.03.2019, Kategorien: Selbstbefriedigung / Spielzeug Deine Geschichten Autor: Mückenliebhaber, Quelle: SexGeschichten-Kostenlos

    Ich stehe schon immer irgendwie auf Schmerzen und ausgefallene Selbestbefriedigungsmethoden.
    Im letzten Zelturlaub in der Camarque habe ich neue Spielzeuge gefunden. Der Zeltplatz an einem Bach war dermaßen von Mücken geplagt, das abends, wenn es dämmrig wurde, sich manchmal fast eine Schicht von Mücken bildete. Ich hatte früher schon öfters probiert, das mich Mücken, die ich in einem Glas gefangen hatte, in meinen Penis stechen. Aber die Mistviecher haben das ganz selten getan, und keine in die Eichel, höchstens mal 2 oder 3 in den Stiel.
    Auch hier hatte ich es tagsüber auch schon probiert, aber die Viecher haben mich in die Hände und ins gesicht gestochen, aber nicht in den Penis.
    Abends hatte ich dann die Idee. Meine Freundin, die zwar nicht versteht, warum ich Schmerzen am Penis und solche ausgefallenen Wichsmethoden mag, unterstützt mich aber dabei und quält mich, wenn ich es will oder schaut bei sowas auch gerne zu.
     Sie hat sich ausgezogen und mir ihre rasierte Muschi gezeigt, Kitzler und Scheideneingang schön weit auseinander gezogen, damit mein Penis auch richtig vollsteif ist, aber das war er schon beim Auspacken aus der Hose, als er sehen konnte, wieviele Mücken bei dem Licht, das wir im Zelt hatten, schon auf dem Mückengitter saßen. Das waren mindestens gefühlte hundert. Ich also noch ein bisschen an ihrer Muschie gestreichelt und dann den reisverschluss des Mückengitters auf die Höhe meines Penis gezogen und vorsichtig geöffnet, damit keine Mücke reinkam. ...
     Dann langsam den vollsteifen mit voll freigelegter Eichel bis zum Anschlag durch die Öffnung geschoben und wieder fest den Reisverschluss zugezogen, damit auch wirklich keine Mücke ins Zelt konnte. Und dann mit der Taschenlampe den Penis noch schön beleuchtet, damit die Mücken auch jeden freien platz finden. Die Mücken haben sich auf meinen Penis gestürzt und dieses Mal haben sich auch ein paar auf die eichel gesezt. Mein Penis war leider nicht wie gehofft so von Mücken übersäht, das er ganz schwarz war. Ich hatte gehofft, das ich weit über 150 Stiche auf meine Penis bekommen würde, als mindestens 1 Stich pro quadratzentimeter, vielleicht auch 1 pro quadratzentimeter.
    Aber 30 - vielleicht 40 waren es trotztem. Und auch 6 stück auf der eichel.
    Ich hab ihn ca. 5 Min. draußen gelassen und dann die Mücken abgestreift und ihn reingeholt. Wehgetan that das überhaupt nicht, die stiche beim stechen. Aber mit der Zeit ist sowohl die eichel und besonders der stiel angeschwollen. Richtige Ödeme haben sich gebildet die ca. 25-30 stich-hubblen übersäht waren. Die Eichel hat keine Ödeme entwickelt, ist aber auch um fast einen cm im Durchmesser mehr angeschwollen. Das hat nach eine weile angefangen zu Jucken wie hölle.
    Und die eichel war von den Stichen irgendwie auch überempfindlich, und doch auch irgendwie betäubt.
    Ich hab dann mit dem um 1-2 cm dickeren Penis mit meiner Freundin gevögelt, und zwar ziemlich schnell rein und raus, aber es hat über eine halbe stunde gedauert, bis ich ...
«12»