1. Ich liebe die Schule!


    Datum: 15.03.2019, Kategorien: Hardcore, Schwule Autor: ZuerichWOOF, Quelle: xHamster

    Ich liebe die Schule!Karl kam aus der Klasse und sein Magen knurrte vor Hunger. Als er aus der Schule kam, fühlte er die warme Luft in seinem Gesicht. Es war noch immer heiß in Freiburg. Das Gymnasium war auch nach den Sommerferien dasselbe, nachdem Karl seine Sommerferien genossen hatte. Bald würde es wieder kälter werden, wenn der Herbst Einzug hielt. Karl steckte die Hände in die Tasche. Er fühlte sein Bargeld – ein Paar Münzen – gerade genug für eine Limo und eine Tüte Chips. Sein Magen knurrte. Er hatte noch 90 Minuten Zeit bis zum nächsten Unterricht. Der Wind wehte heiß und feucht auf sein Gesicht und seine Arme. Er sah auf die Uhr, die wie immer die falsche Zeit angab. Karl schüttelte den Kopf, drehte sich um, so dass der Wind ihm nun gegen den Rücken blies, und ging wieder zurück in die Schule. Dort stand ein Snackautomat, wie jedes Jahr zuvor auch schon.Er holte zwei Euro und fünfundzwanzig Cent aus seine Tasche. Karl blickte zu der Auswahl an Chips, aus denen er wählen konnte. Links von Karl hört man eine Tür öffnen und wieder schließen. Ein Mann trat heraus. Aus den Augenwinkeln konnte Karl bereits mit einer Statistiken aufwarten. Der Mann hatte einen Bart… alles gemischt mit grauen und dunkelgrauen Haaren. Er war nicht sonderlich groß aber recht schwer, so um die 130 Kilo. Dann drehte Karl den Kopf und sah sich den Typen genauer an. Er trug ein Hemd, dessen obere Knöpfe nicht geschlossen waren und ein Pelz kam zum Vorschein. Karl lächelte, als er wieder auf die ...
     Maschine blickte. Er liebte Männer, mit vielen Haaren an ihrem Körper wahnsinnig. Karl steckte seine Euromünzen hinein und drückte die Zahlen für ein Kit-Kat. Der Mann, der an Karl vorbei gehen wollte, dreht langsam den Kopf, um Karl genauer anzuschauen. Er ging allerdings nicht weiter, sondern blieb auf halbem Weg in der Halle stehen und drehte sich um.Karl beugte sich vor, um das Kit-Kat aus dem Automaten zu holen. Karl stemmte sich wieder hoch und blickte auf den Mann, der ihn ansah. Karl lächelte, der Mann stand da und hielt ein Stück Papier in der Hand.„Hallo.“, sagte der Mann zu Karl.„Hallo.“, antwortete Karl zurück.„Ich habe dein Gesicht irgendwo gesehen. Ich kann dir aber nicht genau sagen, wo ich es gesehen habe.“, sagte der Mann verwirrt.„Ähm ... Vielleicht haben Sie mich gesehen, als ich in den Sommerferien durch die Schule gelaufen bin. Ich musste eine Arbeit abgeben, die ich vor den Ferien vergessen habe, abzugeben.“, sagte Karl etwas schüchtern.„Jetzt weiß ich… Ich hab´ dich beimeine Stadt.de gesehen… wenigstens dein Profil auf der Mann-sucht-IHN-Kontaktbörse! Mann, du bist persönlich viel heißer, als auf den Fotos.“, sagte der Mann leise.„Wirklich? Oh mein Gott, das ist eine Überraschung! Ich habe noch nie jemanden getroffen, der zumeine Stadt.de geht.“, sagte Karl lächelnd.„Oh... Mann… Willst du in das Klassenzimmer gehen, in dem ich arbeite? Hast du jetzt Unterricht?“, fragte der Mann.„Nun, ich habe Unterricht in ungefähr 90 Minuten. Sind Sie ein Lehrer?", ...
«1234...»