1. Marek, Bulle


    Datum: 15.03.2019, Kategorien: BDSM Hardcore, Inzest / Tabu Autor: DirtyOldPornMan, Quelle: xHamster

    Marek ist böser Sextrash und politisch völlig unkorrekt. Wer so etwas nicht mag, muss es ja nicht lesen. Wer Lust hat, seine Ideen einzubringen, kann dies gerne tun. Marek gibt es natürlich so nicht. Ist doch klar, oder. Have fun.1.Marek fickte in die Nutte rein. Hart von hinten in den Arsch. Wirklich, die 18-Jährige war geil. So enge Löcher hatte er sehr lange nicht mehr gehabt. Sie stammte aus Rumänien, Bulgarien, irgendwo die Ecke. Und wie jung sie aussah. Er hatte sich extra ihren Ausweis zeigen lassen. Er war Bulle, er fickte keine, die unter 18 war. Er nicht. Er dachte an die Ehefrau seines Kollegen Brand. Dachte an die Frau und ihre Tochter. Total pervers die beiden. Er fickte keine, die unter 18 war, stimmte nicht so ganz. Brands Ehefrau war 36, die Tochter gerade 17 geworden und er fickte sie beide. Mittlerweile sogar gemeinsam. Während er in den engen Arsch der Nutte bohrte, dachte er daran, wie er Ehefrau und Tochter sexuell miteinander bekannt gemacht hatte. Brand hatte Mutter und Tochter ein paar Wochen parallel gefickt, ohne das sie von einander wussten. Dann hatte er dem Mädchen die Sache gesteckt, und sie aufgefordert, beim nächsten Mal, wenn er Brands Frau fickte, wie zufällig dazu zustoßen. Das Mädchen, war sofort Feuer und Flamme gewesen. Also war es so gekommen. War das geil gewesen.Mareks Aufmerksamkeit wurde wieder auf den engen Arsch der Nutte gezogen. Was es wohl kosten würde, das Mädchen exklusiv zu übernehmen? 50.000 oder 60.000 Euro vielleicht. ...
     Sicherlich wäre die Nutte gut für ein paar Untergrund SM-Pornos einzusetzen und Gangbangaktionen einzusetzen. Das Geld wäre kein Problem. Sie zahlten ihn gut und er lebte eigentlich bescheiden. So hatte er eine ganze Menge auf die Seite gelegt. Mit Igor, dem das Mädchen gehörte, würde er sich bestimmt einig werden. Auf einmal konnte er sich gut vorstellen, die Kleine mit zu sich nach Hause zu nehmen. Ob sie auf SM stand? Das musste er klären, bevor er mit Igor verhandelte. Ohne SM nützten die engsten Löcher und das beste Aussehen nichts.Seine Finger, die ihre Hüften fest gepackt hielten, während er sie immer und immer wieder aufspießte, krallten sich in ihr straffes Fleisch. Das Mädchen bäumte sich auf und stöhnte. Im nächsten Moment aber schob sie sich sich fester auf seinen steinharten Schwanz. Schön, dass sie so aktiv mitmachte. Ihre kurzen blonden Haare waren hübsch. Trotzdem überlegte er, wie sie wohl aussehen würden, wenn man ihren Kopf kahl rasieren würde. Er hatte schon ein paar Frauen die Haare scheren lassen. Es sah wirklich geil aus, wenn man ihren Kopf dann besamte. Der Gedanke machte ihn auf einmal so geil, dass sein Ding noch härter wurde. Verrückt, denn eigentlich stand er gar nicht mal auf zierliche, kleine Frauen. Aber diese hier stellte alles auf den Kopf.Er würde mit Igor reden. Eine Woche Probezeit. Ja, er würde die Schlampe eine Woche mit zu sich nach Hause nehmen. Lange genug waren die Zellen im Keller jetzt leer. Zeit, dass da mal wieder was passierte. Und ...
«1234»