1. Die neue Putze- Teil 1


    Datum: 14.03.2019, Kategorien: Grosse Titten, Autor: elonagrey, Quelle: EroGeschichten

    ich alleine. Ich merkte mir das letzte Bild und dann konnte ich es mir nicht verkneifen, ein paar andere Bilder auch noch an zu klicken. Als ich dann den Ordner mit `Melina´ fand war´s geschehen. Ich sah diese Pornos mit Frauen, die wohl deiner Meinung nach mir ähnlich sehen..." "Ich fass es nicht.." "Nach ein paar Bildern ging ich raus und arbeitete weiter. Meine Gedanken kreisten aber immer und immer wieder um diese Bilder und dass du mich als erotisches Objekt siehst. Das war so was von verrückt...Mich ließen diese Vorstellungen nicht mehr in Ruhe...." "Die Phantasien an dich ließen mich aber auch nicht mehr in Ruhe. Ich habe es dir ja vorhin schon gesagt. Seit du hier in unser Haus kamst, beflügeltest du meine Phantasien. Da kann ich dir ja nachher erzählen " Sie lösten sich, standen auf, doch konnte er die Hände nicht von ihr lassen. Er umarmte sie erneut im Stehen, fasste um sie herum und strich ihr um ihren Po. "Du magst meinen `Arsch´?" sagte sich betont derb. "Ja, ich mag deinen Arsch! Und wie ich den mag!" packte ihn zum Beweis mit beiden Händen ...
     und knetete ihr fetten Backen. "Endgültig, junger Mann! Finger weg! Bitte! Wir müssen uns fertig machen. Schau nur wie es hier aussieht." Melina löst sich aus seiner Umarmung und schob ihn weg. "Wenn es nach mir ging, könnte ich auch gerade weiter machen, aber sei vernünftig...Helf mir lieber mit unsere Sauerei aufzuräumen. Wir können uns ja für heute Abend verabreden, wenn du Lust hast." Schlug sie vor. "Ja gerne! Wann denn?" "Ich weiß nicht! Warum nicht gleich wenn ich fertig bin hier? Ich sollte nur noch kurz einkaufen gehen. So gegen ½ 7 Uhr - bei mir? Passt das?" "Und wie das passt!" "Du weißt ja wo ich wohne" Melina und Ingo räumten das Bad gemeinsam tiptop auf. Ingo half ihr den 1. Stock noch fertig zu putzen. Er nahm den Staubsauger, so dass sie schon recht bald fertig waren. Melina hatte gerade die Eimer und den Schrubber verstaut, als die Türe geht und Ingos Mutter kommt. Melina zog sich ihre Straßenschuhe an, bekam von ihrer Auftraggeberin ihr Putzgeld und ging. Ingo ließ sie ohne weiteren Blick und Gruß stehen. Wenn´s gefällt gibt's die Fortsetzung. 
«12...11121314»