1. Meine perverse Mami 06


    Datum: 13.03.2019, Kategorien: Fetisch Autor: byScantalle, Quelle: Literotica

    Alle genannten Personen haben das 18 Lebensjahr erreicht. Dieser Roman darf Jugendlichen unter 18 Jahren nicht zugänglich gemacht werden. Meine perverse Mami Teil 6: Ich wandte mich meiner neben mir liegenden Mutter zu und sah ihr direkt in die Augen. Bei dem Gedanken, was mir meine erhabene wunderschöne Mutter gerade zugeflüstert hatte, nämlich „ Die Mami muss jetzt auch mal Pipi." wurde mir bewußt, wie tief wir uns schon dem Rausch unserer perversen Spiele hingegeben hatten. Unwillkürlich presste ich meinen knallharten Schwanz an Mamis Unterleib und wir rieben unsere Nylonbeine aneinander. Schwer atmend, rückte Mami ganz an mein Gesicht heran und begann an meinen pink geschminkten Lippen zu saugen. Sie fuhr mit ihrer Zungenspitze über meinen Lippenstift und drückte mir dann ihre rot geschminkten Lippen auf meinem Mund. Sofort öffnete ich begierig meinen pink bemalten Lippen für ihre Zunge. Mami fuhr langsam mit ihrer Zungenspitze zwischen meine Lippen und unsere Zungen verschlungen sich ineinander. Unsere Küsse wurden immer drängender, immer feuchter. Wir streckten unsere Zungen weit heraus und züngelten an unseren speichelbedeckten Spitzen. Unsere Speichel floss in Strömen und geile Speichelfäden glitzerten zwischen unseren geschminkten Hurenmäulern. Immer wieder fiel mein Blick in den Spiegel, um mir klar zu machen, das das wirklich passierte. Das meine Mutter mich, ihren eigenen Sohn, wirklich zu ihrem Schwanzmädchen gemacht hatte. Das sie mich wirklich zu ihrem süßen ...
     Püppchen geschminkt hatte, mir eine Perücke aufgesetzt und mir Nylonstrüpfe, Reizwäsche und High Heels angezogen hatte. Das es wirklich meine eigene Mutter war, die diese versauten Transenspiele mit mir trieb. Wieder überkam mich ein lustvoller Schauer, als ich begriff, das diese endlos geile Welt, in die mich meine Mutter da entführt hatte, Wirklichkeit war. Ich genoß die Welle reiner Geilheit, es von ihr verführt zu werden, mit ihr hier perverse Spiele zu treiben und mich mit ihr völlig gehen zu lassen. Auch Mami schaute jetzt in den Spiegel, damit sie uns in aller glamourösen Herrlichkeit betrachten konnte: unsere Reizwäsche, unsere Beine in den Nylonstrümpfen, die geilen High Heels, unsere nuttig geschminkten Gesichter, der viele Glitzerschmuck und noch dazu ich mit Perücke und prallen Gummititten. „ Du siehst so geil aus, mein süßes Schwanzpüppchen" „ Ja Mami, ich möchte dein schönes Transenbaby sein" stöhnte ich. „ Will mein süßes Schwanzpüppchen mit der Mami richtig abartig rumsauen? " heizte sie mich auf. „Jaah Mami, du kannst alles mit mir machen" „Willst Du sehen wie die Mami jetzt Pipi macht?" „Jaah, bitte, Mami" „Und soll die Mami dir auch in deinen süßen geschimkten Mund pissen?" Schwer aufstöhnend bei diesem geilen Gedanken konnte ich nur noch mit hochrotem Kopf nicken. „Ja? Willst du die Pisse von deiner eigenen Mutter trinken?" Ich nickte. „Sag es , du kleine Schwanznutte!" „Ohja, ich bin so geil auf Mamis Pipi." , stöhnte ich. Wie von selber klang meine Stimme ...
«1234»