1. Seniorchefin


    Datum: 12.03.2019, Kategorien: Reif Autor: dannysahne, Quelle: EroGeschichten

    Ich war gerade dabei mein Wekzeug zusammen zu um Feierabend zu machen, als mein Handy klingelte. Es war mein Chef.Er sagte "Fahr bitte auf dem Heimweg bei meiner Mutter vorbei, ihre Armatur in der Küche ist kaputt." Begeistert war ich natürlich nicht, aber ich sagte trotzdem zu ihm ich würde bei ihr vorbeifahren. Frau Schmitt ist sozusagen die Seniorchefin. Ihr gehörte die Firma bis sie vor kurzem mit 59 in Vorruhestand gegangen ist. Nun hat sie die Leitung ihrem Sohn übertragen. Etwa eine halbe Stunde später klingelte ich an ihrer Tür. "Hallo Frau Schmitt, ich sollte bei ihnen vorbeikommen und ihre Armatur reparieren" daraufhin antwortete Sie "Hallo Andi, schön das du so schnell da bist. Komm mit in die Küche, ich zeige dir das Problem. Ich folgte ihr und betrachtete sie dabei von oben bis unten. Für ihre 59 Jahre sieht sie noch echt super aus. Sie trug eine enge weiße Bluse und einen schwarzen Rock. Ihre beine waren in Strümpfen oder Strumpfhosen verhüllt, was ich bis dahin noch nicht genau sagen konnte. Passend dazu trug sie schwarze High Heels. Eine super Figur mit klasse Rundungen. "So da wären wir. Es kommt kaum Wasser aus der Armatur. Kann man da noch was machen ? " riss sie mich aus meinen Träumen. "Ich geb mein Bestes Frau Schmitt" erwiderte ich etwas nervös. Ich wußte nicht ob sie meine Blicke bemerkt hatte. Dann machte ich mich an die Arbeit. Meistens ist es recht eng in den Unterschränken einer Küche und deswegen kann man oft nur auf dem Rücken liegend Arbeiten. ...
     Nach einer Weile hatte ich den Fehler gefunden und war fast fertig als ich Frau Schmitt in meiner Nähe bemerkte. Plötzlich bemerkte ich dass es in meinem Schritt nass wurde und vor lauter Schreck schlug ich mir fast den Kopf an. Frau Schmitt schrie " Ach du lieber Gott das tut mir soo leis" Sie muss irgendwie etwas Wasser verschüttet haben, welches genau in meine Leistengegend lief? Bevor ich verstand was passiert war rieb frau Schmitt mit einem Tuch über die feuchte Stelle und sagte"Lass mich das wieder wegwischen". Was bei mir natürlich nicht ohne Folgen blieb. Mein Schwanz wurde steif. Ihr blieb das nicht verborgen, worauf sie die Beule in meiner Hose fester massierte und sagte mit einer sexy Stimme "Was haben wir hier den für ein prächtiges Werkzeug? Das muß ich mir mal genauer anschauen." Geschickt öffnete sie den Reißverschluss und holte meinen harten Schwanz aus der Hose. Sie begann ihn langsam zu wichsen, was mir ein Stöhnen entlockte. "So ein geilen Schwanz hab ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr gehabt. Steh auf" sagte sie schon fast in einem Befehlston. Als ich mich erhoben hatte zog sie mich mit einer Hand an meinem Speer hinter ihr her bis in ihr Schlafzimmer und meinte" Du wirst deine alte Chefin jetzt so richtig glücklich machen." Sie begann meine Latzhose mitsamt dem Slip auszuziehen. Ich zog meine Schuhe aus und streifte die Hose ab. Dann streifte sie mir mein T-Shirt über den Kopf und gab mir einen Schubs dass ich auf das Bett fiel. Sie krabbelte neben ...
«1234»