1. Von der Kunst des Schwanzlutschens


    Datum: 12.03.2019, Kategorien: Selbstbefriedigung / Spielzeug Autor: dieter12, Quelle: xHamster

    Frei übersetzt aus dem Amerikanischen von KateDie 69er-Stellung, das Flattern des Schmetterlings, die Acht, der Kreis – schon davongehört? Ein 14 Lektionen umfassendes Tutorium zur Verehrung des männlichenSexualorgans.Welche speziellen Kenntnisse und Techniken sind hilfreich, um die sexuelle Lust desMannes zu steigern?Lektion 1Ich weiss nicht genau, warum, aber Penisse haben mich schon immer fasziniert.Oraler Sex ist für mich die höchste Form des Ausdrucks von Liebe, die zwischen zweiLeuten stattfinden kann. Ich hoffe, dass dir das helfen wird, um Barrieren, die duvielleicht hast, zu durchbrechen. Barrieren, die dich daran hindern, deine Liebe aufdiese Art auszudrücken oder diese Form von Liebe von deinem Partneranzunehmen.Lass uns am Anfang anfangen. Betrachte den Schwanz. Ich meine keinen flüchtigenBlick, keine eilige, verstohlene Untersuchung. Nimm dir Zeit, um deinen Partner zuüberzeugen, dass du einen besonderen Genuss für ihn bereithältst, vorausgesetzt, ererlaubt dir mit ihm, und im besonderen mit seinem Schwanz, zu tun, was du willst.Bette ihn flach auf seinen Rücken auf dein Lager in einem gut beleuchteten Zimmer.Nimm seinen Schwanz in deine Hände und betrachte ihn. Dein Partner wirdwahrscheinlich nicht die Willenskraft haben, weich zu bleiben, aber in welcher Formauch immer: Du verehrst seinen Schwanz als solchen. Wenn rüberkommt, dass diePerson, die seinen Schwanz betrachtet, diesen verehrt, können die wenigstenMänner ihre Erregung verhindern. Wenn du anfängst, ...
     ihn zu berühren, wird seinSchwanz hart werden, was notwendig ist, damit du die wichtigen Teile sehen kannst –jene Teile, die für die Stimulation mit den Lippen und der Zunge höchst empfänglichsind.Nun sieh dir den Schaft des Penisses an. Am äusseren Ende ist er rund, mit einemetwas grösseren Durchmesser als der Schaft selbst, man nennt dies meist den Kopfoder die Eichel. Sieh ihn dir genau an, ähnelt er nicht wirklich einer Eichel?Die äusseren Umrisse der Eichel nennt man die Korona. Dies ist der Übergang vomKopf zum Schaft. Es ist der empfindsamste Teil des Penis. Dieser “Furche” musst dudeine Hauptaufmerksamkeit widmen, wenn du ihn lutschst. Wandere einmal umdiese “Furche” herum, um zur Unterseite des Penis zu gelangen. Ich mag dieUnterseite ganz besonders gerne!Du kannst eine Art Naht erkennen, wo die beiden Enden des unregelmässigenKreises sich treffen. An dieser Stelle beginnt die Vorhaut. Dieser winzige Bereich istwahrscheinlich der empfindsamste Bereich des ganzen Körpers und es ist möglich,deinen Partner zum Höhepunkt zu führen, indem du mit deiner Zungenspitze sanftauf diesen Punkt klopfst. Nimm dir Zeit die Eichel zu liebkosen und die Bereiche, diedirekt anschliessen.Unterhalb der Eichel ist der Schaft. Hier sitzen nicht viele Nervenenden, d. h. mankann einen Mann nicht sehr intensiv stimulieren, wenn man diesen Teil ohne dieEichel mit den Händen oder der Zunge liebkost. Erstaunlicherweise gibt es vieleSchwanzlutscher, die glauben, das Lecken des Schafts bringt den ...
«1234...10»