1. Meine Nachbarn


    Datum: 12.03.2019, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus Autor: Schambereich, Quelle: Schambereich

    Ich wollte eine größere Wohnung. Also Anzeigen studiert, telefoniert und angeschaut. Eine 2,5 ZimmerWohnung mit Dachterrasse sagte mir besonders zu. Im ansässigen Vermietungsbüro den Schlüssel geholt und hin. Ich schaute mir die Wohnungan und ging nun auf die Terrasse. Diese war mit einem hüfthohem Geländer von der Nachbarterrasse getrennt. Auf dieser sah ich eine nackte Frau Mitte zwanzig liegen. Ich schaute immer wieder zu ihr hin und dachte mir, keine schlechte Idee, so werde auch ich zu Bräune kommen. Ich ließ mir die Wohnung reservieren, wollte sie aber noch unbedingt meiner Schwester zeigen bevor ich einen Vertrag unterschreibe. Am nächsten Tag nochmal hin und gezeigt. Wir waren auf der Terrasse und auf einmal ging bei der Nachbarin die Tür auf und sie trat nackt auf die Terrasse. Sie begrüßte uns und fragte ob wir neue Mieter seien. Dabei legte sie ihr Handtuch auf eine Liege und kam in unsere Richtung. Ich sagte ihr, dass ich höchstwahrscheinlich hier allein einziehen werde. Wir unterhielten uns noch eine Weile. Dabei stand sie ca. 2 m entfernt und ich betrachtete mir ihren schönen Körper mit brauner Haut, üppigegem Busen, rasierte Intimbereich. Alles sehr durchtrainiert. Mir war klar, dass ich dort einziehen werde. Im Büro wurde der Vertrag unterschrieben. 2 Monate später zog ich ein. Am ersten Wochenende in meiner neuen Wohnung wargleich ein Sonnenbad auf der Terrasse angesagt. Also Decke ausgebreitet, Handtuch drauf und ausgezogen. Ich bemerkte, dass auf der ...
     Nachbarterrasse auch gewekelt wurde. Daher bin ich aufgestanden und habe nachgeschaut. Ich begrüßte meine neue Nachbarin stellte mich mit Namen vor und erfuhr dass sie Andrea heißt und genau wie ich 26 Jahre ist. Wir unterhielten uns beide nackt über das Geländer hinweg. Sie erzählte mir, dass sie Nudistin ist und auch am See sich immer nackt sonnt und schwimmt. Das habe ich noch nie gemacht und würde es wohl auch nicht tun, dachte ich mir, aber hier oben sieht es eh bloß Andrea. Andrea lud mich auf ihre Seite ein und wir unterhielten weiter, tranken Kaffee und aßen Kleinigkeiten. Auf einmal erschrack ich, als ein nackter Mann, durchtrainiert mit stattlichem Schwanz zu uns kam. Ich versuchte noch meine glatte Pussy mit der einen Hand und mit der anderen meine Brüste zu bedecken. Ich bekam aufsteigende Hitze. Er meinete nur, dass schon alles zu spät ist, da dass Schlafzimmerfenster auf die Terrasse zeigte und reichte mir die Hand und stellte sich als Nico vor. Ich gab ihm die linke, da diese über meinen Brüsten war. Diese versuchte ich erst gar mehr zu bedecken, aber die Pussy wollte ich nicht preisgeben. Er setzte sich zu uns und es stellte sich heraus, dass es sich um Andreas Mann handelte. Andrea bemerkte wohl meine Scham mich völlig preiszugeben, ging los und kam mit einem Bikini wieder. Sie sagte nur, dass das Oberteil wahrscheinlich zu klein sein wird, da ich doch eine größere Brust habe aber das Höschen müsste passen. Dass Höschen war ein String welcher nur meine Pussy ...
«12»