1. Ein unmoralisches Angebot (überarbeitet)


    Datum: 09.03.2019, Kategorien: Anal Verschiedene Rassen Inzest / Tabu Autor: Incubus_Intimus, Quelle: xHamster

    Die Abenteuer von Hannes dem LehrerEin unmoralisches Angebot (überarbeitet)Eine wahre Begebenheit vor nicht allzu langer Zeit.Sommer 2015Sie war schon Mitte Zwanzig und ein totaler Schulversager. Sie hatte eritreische Eltern und war daher wunderbar kaffeebraun. Lange schwarze lockige Haare umschmeichelten ihr schmales hübsches Gesicht, dass von zwei übergroßen Augen dominiert wurde. Leider war sie nicht die Klügste und hatte massive Probleme mit Mathematik und überhaupt schaffte sie es kaum einen Tag nicht zu spät zu kommen.(Passende Bilder von ihr kannst du, lieber Leser in meiner Galerie Zeb, Passwort ist das dritte Wort der Überschrift anschauen.)Ich redete ein Schuljahr auf sie ein und bequatschte meine Kollegen, damit sie alle Augen zudrückten um den außerordentlich geilen Arsch von Zebib, so heißt sie, zu retten. Das klappe das erste Schuljahr ganz gut, doch im zweiten Schuljahr war da nichts mehr zu machen. Zebib musste die Schule verlassen. Ich traf sie hier und da in der Stadt, oder sie besuchte mich in der Schule, da wir uns gut verstanden und sie immer wieder einen guten Rat brauchte. Mal hatte sie Probleme mit einem Nebenjob, mal mit dem Vermieter, auch häufiger mit ihrer Familie, die nicht wissen durfte, dass sie die Schule geschmissen hatte.Anfänglich zaghaft, so nebenbei im Scherz frage sie, ob ich ihr nicht einfach ein Abschlusszeugnis schreiben würde damit sie studieren gehen könnte. Ich lachte sie herzlich aus und sagte ihr, dass ich das schon könnte, aber ...
     eine Gegenleistung erwarten würde. Auch sie lachte darüber und schlug mir vor, mich zum Essen einzuladen. Ich fragte natürlich wie der Nachtisch aussehen würde und brachte sie in totale Verlegenheit. So verging ein Jahr und sie fragte immer mal wieder sporadisch via SMS nach, ob ich endlich was für sie tun könne. Ich antwortete immer mit der Gegenfrage nach meinem Lohn.Es waren bereits die Sommerferien angebrochen, doch ich saß in meinem Büro um noch einiges aufzuarbeiten, da kam wieder eine SMS von Zebib. Ich hatte Langeweile und das fürchterlich heiße Wetter machte mich sowieso geil, also schrieb ich ihr sie sollte vorbeikommen und ich würde ihr ein Zeugnis ausstellen. Gegen frühen Nachmittag stand sie vor der Tür des Schulgebäudes und ich schloss ihr auf. Sofort begann mein Schwanz zu pulsieren als ich sie sah. Sie hatte ein trägerloses kurzes Kleid an, welches ihre schönen braunen Beine, aber auch ihre großen schweren Titten betonte. Sie war schick herausgeputzt mit roten Fingernägeln, rote Lippen, dezenten Lidstrich. Ständig musste sie beim Laufen ihr Kleid nach oben ziehen und nicht ihre geilen Möpse frei zu lassen. Ich ließ sie vor mir herlaufen und genoss den Anblick ihres bombastischen Arsches.Ich trug eine kurze beige Hose, die mir bis zu den Knien reichte und nun beim Laufen merkte ich, dass mein Schwanz mit jedem Schritt steifer wurde. Ich legte ihn mir nach rechts und steckte die Hand in die Hosentasche um ihn einigermaßen verbergen zu können. Sie trug keinen BH ...
«1234...8»