1. Die barmherzige Julia


    Datum: 03.03.2019, Kategorien: Lesben Sex Autor: Uwe G. Baum, Quelle: EroGeschichten

    Die barmherzige Julia! Eine Witwe hilft Frauen aus der Patsche, aber nicht ganz ohne Eigennutz !! 2460 Wörter, oder 318 Zeilen ! Ein scheußlicher, stürmischer, veregneter Herbsttag, erwartete Claire, als sie eilig Böro zum Auto lief. Die hübsche Brünette mit ihrer Kurzhaar frisur wollte nur schnell nach Hause, ein heißes Bad nehmen, um dann mit einem kleinen Imbiss vor dem Fernseher den Abend zu verbringen. Momentan hatte sie keinen Freund, weil ihr letzter sie mit einem Mann betrog . Das konnte und wollte sie ihm nicht verzeihen und warf ihn kurzerhand aus der WG, die sie mit Simone teilte. So schön der Plan auch war, ihr etwas betagter Wagen spielte plötzlich verrückt, er ruckte immer öfter, bis schließlich der Motor ganz ausging. Sie konnte den Polo gerade noch in eine Parklücke steuern. Da saß Claire nun, einsam und verlassen, bei Wind und Wetter im stets kälter werdenden Auto! Ein Blick zur Tankuhr erklärten schnell den Grund für ihre Panne. Anscheinend hatte ihre Mitbewohnerin das Fahrzeug benützt, den Tank ziemlich leer gefahren, aber nicht wieder aufgefüllt. Eine Stinkwut überkam Claire, wenn ihre WG Freundin hier gewesen wäre, sie hätte diese Frau geohrfeigt. Doch alles nützte nichts. Plötzlich hielt ein großer BMW neben ihr. Die blonde fremde Frau ließ ihr rechtes Seitenfenster herunter und fragte lächelnd, na junge Frau kann ich ihnen helfen. Claire erzählte,, dass iht Tank leer wäre und sie deshalb dastand. Das ist doch kein Problem erwiderte dIe BMW Fahrerein, ...
     Sperr dein Auto ab und steig ein. Sofort kam Claire der freundlichen Einladung nach. Fröstelnd blickte Claire zu der sehr gut gekleideten Frau am Steuer.Höflich bedankte sie sich für die spontane Hilfe.Die Blondine antwortete lächelnd, aber Süße, das ist doch selbstverständlich, dass wir Frauen uns in jeder Sitution helfen sollten. Sie stellte sich als Julia vor, Natürlich nannte Claire ebenfalls ihren Vornamen. Julia sagte, ich mache dir folgenden Vorschlag, wir fahren zu mir, dort kannst du dich wieder richtig aufwärmen. Um dein Auto kümmern wir uns später, OK? Oh ja klasse, vielen Dank, erwiderte Claire mit nun strahlenden Augen. Wenig spärer bog Julia in eine Einfahrt, die zu einer großen Villa führte.Hier wären wi,r erklärte die Blondine. Claire stieg aus und folgte Julia, die zielbewußt ins Haus ging. Drinnen fuhr se fort, ich werde dir ein Bad einlassen, damit du dich aufwärmen kannst. Schon war sie verschwunden. Nach wenigen Minuten kam sie zurück, nun trug sie nur einen Seiden Mantel mitBh und Slip darunter. Ich mag es zu Hause gemütlich herum zu laufen, fuhr sie fort, um auf den fragenden , staunenden Blick von Claire einzugehen. Komm, ich zeige dir wo das Badezimmer ist, dort kannst du dich ausziehen und in die Wanne steigen. Die Wanne war ein Whirlpool in dem locker vier Personen Platz hatten. Hier liegen Handtücher bereit, erklärteJulia. Los ausziehen befahl die Hausherrin, in ein m gespielten strengen Tonfall. Machte aber keine Anstaltenden Raum zu verlassen. Im ...
«1234...»