1. Das Intimtatto *Teil 3 Fortsetzung*


    Datum: 10.02.2019, Kategorien: Fetisch, Hardcore, Autor: probro1, Quelle: xHamster

    Die letzten zwei Wochen waren gefühlt endlos lang. Ich musste immer wieder an Laura denken. Weniger an ihre Kollegin. Irgendwie hatte sie es mir angetan. Ich glaube ich hatte mich in sie verliebt! Laura war ja auch eine wunderschöne Frau. Verdorbene zugleich. Immer wieder schaute ich mir ihr Bild auf der Internetseite des Tattoostudios an. Heute war es dann endlich soweit und mein Termin zum Nachstechen stand an. Den ganzen Tag über hatte ich Schmetterling im Bauch. Ich ging nochmal unter die Dusche und wusch mich gründlich. Wer weiß, was dieses mal passieren könnte. In Gedanken an Laura wurde ich wieder total geil und fing an mir einen runterzuholen. Ich dachte dabei an ihre süße kleine Pussy und wie ich sie geleckt hatte. Schnell kam es mir auch schon und ich spritzte nochmal ordentlich ab. Konnte ja nur von Vorteil sein, falls es heute wieder heiß werden sollte.Ich machte mich weiter fertig. Heute etwas mehr als sonst. Wollte ja gut für sie aussehen! Dann machte ich mich auf den weg. Wieder überkam mich die Aufregung, als ich vor dem Studio stand. Ich konnte Laura schon durch das Schaufenster aus sehen. Sie stand wieder hinter dem Tresen, dieses mal aber mit ihren anderen zwei Kolleginnen. Laura War eindeutig die hübscheste von allen. Ich atmete noch einmal tief durch und betrat das Studio. Meine Eier zogen sich schon wieder zusammen vor Aufregung. Mit einem Lächeln ging ich ins Studio. Als ich die Tür öffnete, schwenkten die Blicke der drei Damen in meine Richtung. Laura ...
    und ihre eine Kollegin, mit der ich so viel Spaß hatte, erröteten sofort und lächelten verlegen. Ich ging an den Tresen und begrüßte alle drei. Laura trat gleich hervor und kam auf mich zu. Sie sah wieder atemberaubend aus. Auch sie muss sich wohl extra schick für mich gemacht haben. Sie streckte mir ihren Kopf entgegen und gab mir ein Küsschen auf die Wange. Ein tief ausgeschnittenes Oberteil trug sie. Es war hautengen. Man konnte sehr gut ihre gepiercten Nippel erkennen, welche immer härter wurden seit ich das Studio betrat. Während wir uns kurz küssten und umarmten, strich meine Hand wie von selbst von ihrem Rücken über ihren kleinen Hintern. Ich bemerkte, wie sie kurz ihre Pobacke anspannte. Als wäre ihr Arsch nicht schon fest genug. Sie trug eine Art Leggins oder Yoga Hose. Auch diese war hauteng und man brauchte nicht viel Phantasie um sich vorzustellen, was wunderbares dahinter lag. „Freut mich dich zu sehen!“ sagte sie sinnlich. „Ich freue mich auch wieder hier zu sein!“ sagte ich und zwinkerte ihr kurz zu. Mein Blick ging tief in ihre wunderschönen großen Augen. Mit dem Make Up, was sie aufgelegt hatte, sahen ihre Augen noch größer und schöner aus. Jetzt waren wir still und schauten uns wie zwei verliebte Teenies an. Einige Sekunden später durchbrach ihre Kollegin die Stille. „Und?! Alles klar da unten?“ fragte sie. Ich sagte nur kurz „ja“ immer noch den Blick auf Laura gerichtet. „Wollen wir?“ fragte Laura mich. „Liebend gern!“ erwiderte ich. Da nahm sie mich auch ...
«1234»