1. Die neue Sekretärin - Reales Erlebnis


    Datum: 08.02.2019, Kategorien: Anal Transen Fetisch Autor: Lady_Tanja, Quelle: xHamster

    Die neue SekretärinIch bin Lady_Tanja eine devot veranlagte TV die auf der Suche nach einer dominanten Herrschaft ist. Eines Tages bekam ich einen Nachricht per Mail, das eine Herrin Lady Samantha eine devot veranlagte Sekretärin sucht. Sie wäre an meiner Person intr. und ich solle mich am Mittwoch, den 9.12, bei Ihr einfinden. Was ich trage darf ich mir als Sekretärin aussuchen.Was auf mich an Aufgaben zukommen nicht. meinte Sie.Was sollte ich tun. Ich schrieb Ihr zurück. Verehrte Lady Samantha ich werde pünktlich um 11 Uhr bei Ihnen sein.Der Tag kam näher und am Morgen des Mittwochs, 9.12, stand ich auf duschte und rasierte meinen gesamten Körper gründlich. Nachdem alles Haare entfernt waren und ich abgetrocknet war cremte ich mich sorgsam ein. Ich hatte vorher mehrere Spülungen gemacht damit mein Po auch reinlich sauber war. Ich fing an mich einzukleiden und zu schminken. Ich zog mir den BH, die Corsage und den hüfthohen Schnürslip an. Dann kamen die halterlosen Strümpfe dran die ich langsam die Beine hoch rollte nachdem ich alle Dessous angezogen und den Sitz geprüft hatte nahm ich die Silikoneinlagen von 85 B und legte diese in den BH. Der köchellange Rock in beige legte sich geschmeidig um meine Hüften und umspannten meinen Po. Dazu ein Tägertop und eine KurzShirt umrahmten das Ganze. So nun das Styling ich sollte Sekretärin sein. Ich legte das make up auf die Augen schwarz mit aufgeklebten Vimpern, sowie die Lider, Rouge und die Lippen in Pink. Dazu die schwarzen ...
     kurzen und asymetrisch geschnittenen Haare das wars , fast fertig. Die vorbereiteten Longnails in pink klebte ich nun sorgsam auf damit diese den ganzen Tag halten und noch länger.Die Tasche gepackt nochmals in den Spiegel geschaut fertig ich fuhr zu meiner Herrin. Der Empfang war herzlich. Sie trug ein Leder Oberteil, eine dazu passende Corsage, einen schwarzen Leder-Mini-Rock, und Stiefel. Sie sah bezaubernd, erotisch und strahlte die Dominanz aus die Sie hatte.Was meine Aufgaben waren sagte Sie mir kurz und knapp. Korrespondenz erledigen, Ablage und Ihr wann immer Sie wolle zur Verfügung stehen. So begann ich meine Arbeit.Nach gut einer Stunde kam die Herrin des Hauses und prüfte die Aufgaben sorgsam die ich bereits erledigt hatte. So Du arbeitest schnell und gut aber Du hast einige Fehler im Schriftverkehr und Ablage das kann ich nicht dulden. Dafür wirst Du bestraft meinte Sie. Aber erwiderte ich, ich bin doch neu. Nein Du hast dich ab dem Zeitpunkt mir unterworfen an dem Du die Schwelle übertreten hast.Ich musste aufstehen mich am Tisch abstützen. Sie griff an meinen Arsch und schlug mit der flachen Hand mehrmals kräftig zu. Oh es schmerzte. Danach öffnete Sie den Rock und ich hatte Ihn auszuziehen. Oh schau an eine Schnürslip der deinen Arsch gut zur Geltung bringt das gefällt mir. Sie nahm die Reitgerte und bearbeitet mehrmals meinen Arsch. Ich wurde feucht und meine Klitty wuchs. Dann stellte Sie sich breitbeinig vor mich. Ich musste mich zwischen Ihre Beine knien. Sie ...
«123»