1. Schwiegeropa


    Datum: 06.01.2019, Kategorien: Reif Autor: ghost, Quelle: EroGeschichten

    Diese Story hat mir meine Frau vor kurzem gebeichtet, ist aber schon ca. 13 Jahre her. Wir waren damals nur kurz verheiratet ca. 3-4 Jahre denke ich, und ich war noch oft auf Montage als besagtes passierte. Ich erzähle euch was mir meine Frau erzählt hat, und Versuche es so detailgetreu wiederzugeben wie ich es von ihr gehört habe. Als ich mal wieder auf Montage in England war, an dem Wochenende als ich wieder nachhause kommen sollte. Meine Frau wusste nicht mehr ob er vorher angerufen hat oder so vorbei gekommen ist, hat mein Opa er war wohl so um die 70 Jahre alt, meine Frau Mitte 20 leicht mollig mit schönen D Brüsten besucht, was eigentlich schon komisch war. Wir hatten damals nur eine Tochter und die war im Kindergarten also muss es so zwischen 9 und 12 Uhr gewesen sein. Es klingelte an der Tür und da es keine Gegensprechanlage gab hat meine Frau unten die Tür geöffnet. Und sie staunte nicht schlecht als mein Opa vor der Türe stand. Sie hat ihn dann auch herein gebeten und was zu trinken angeboten, was er aber dankend ablehnte. Meine Frau setzte sich dann in ihrem schlabberlock, das waren eine Jogging Hose und ein T-Shirt, sie hatte auch keine Dessous oder so an nur einen stinknormalen Slip und einen BH ohne Bügel, wie man halt Zuhause so rumläuft , auf das Sofa und mein Opa setzte sich genau rechts daneben, und atmete schon sehr aufgeregt. Auf einmal legte er seinen linken Arm um ihre Schulter und seine rechte Hand auf ihr rechtes Bein und streichelte es ganz zärtlich ...
     und gestand ihr wie schön er Sie fand und das er Sie lieben würde, was meiner Frau schon etwas geschmeichelt hat. Sie unterhielten sich eine Weile über Gott und die Welt, die rechte Hand immer noch auf dem Bein meiner Frau , bis er Sie immer noch schwer atmend auf einmal fragte ob er ihre Brüste anfassen dürfe. Meine Frau antwortete nicht sofort, vielleicht hat Sie mich und die Zärtlichkeiten von mir schon so vermisst dass Sie antwortete " Aber bitte nur kurz" meine Frau saß jetzt nur still da. Mein Opa nahm jetzt seine Hand von ihrem Bein und bewegte sie langsam nach oben und legte seine Hand auf ihre linke Brust, meine Frau schloss ihre Augen und saß weiter still da. Mein Opa machte mehrere Sekunden lang gar nichts hatte nur seine Hand auf ihrer Brust liegen, er muss genau gespürt haben wie sich durch den Stoff ihr Nippel aufgerichtet hat ganz langsam fing er an dir Brust zu massieren meine Frau hatte ihren Kopf nach hinten in den Nacken gelegt und ließ die Augen geschlossen. Langsam zwirbelte er ihren Nippel, ich muss dazusagen wenn man meiner Frau die Nippel bearbeitet ist es fast so als würde man ihren Kitzler lecken sie wird sofort nass zwischen den Beinen aber das könnte mein Opa ja nicht wissen, Meine Frau fing leise an zu stöhnen, und ließ ihren Kopf nach rechts fallen, was mein Opa als Einladung ansah und langsam seine Lippen zu ihren führte und sie vorsichtig küsste, meine Frau erwiderte die küsse erst mall nicht was meinem Opa nicht davon abhielt weiter zu küssen. ...
«1234»