1. Meine Frau macht mich zur Sissy


    Datum: 30.12.2018, Kategorien: Schlampen, Autor: Anonymous, Quelle: EroGeschichten

    Hallo zusammen, mittlerweile bin ich eine gut ausgebildetet TV-Sissy Schlampe, ich bin 1,80cm, wiege 75kg, dklbraune Haare und kleide mich gerne versaut sexy, bedeutet u.a. enge Tops oder Blusen, Minis / Hüfthosen, Halterlose / Strapse und dazu 10cm High Heels. Bi war ich zwar schon immer, aber durch meine Frau bin ich erst dazu gekommen mich auch weiblich zu kleiden und mich wie eine Schlampe ficken zu lassen. Angefangen hat es in einem Swingerclub, den meine Frau und ich gerne besuchen, meine Frau ist eine sehr attraktive Erscheinung, 34 Jahre (ich selbst bin 35), 170cm groß, 60kg, mit schulterlangen dunelblonden Haaren. Ihre Körbchengröße beträgt 75b und sie ist immer blank rasiert - wie ich übrigens auch. Im Swingerclub saßen wir an der Bar, ich trug nur einen Boxerslip, meine Frau einen knappen Bikini dazu 10cm Acryl High Heels, ein absolut geiler Anblick, den einige Männer im Club zum heftigen wichsen brachte. Wir fummelten aneinander herum und nachdem ich ihre Titten aus dem Oberteil befreit hatte und sie massierte, gesellte sich ein Kerl in unserem Alter dazu und fragte höflich ob er auch mal anfassen dürfte. Meine Frau und ich bejaten die Frage und er fing an ihre Brüste und Zitzen zu kneten, was ihr sichtlich gut gefiel. Wir saugten ihre Nippel gleichzeitig und meine Frau wurde immer geiler, was man an ihrem schweren Atem erkennen konnte. Die Hand des Besuchers wanderte weiter nach unten und erkundete den Schritt meiner Frau, woraufhin sie die Beine weiter ...
    spreizte und seinen Schwanz packte und diesen durch die Shorts massierte. "Komm, wir gehen nach hinten" schlug er vor und wir nickten erneut im Einklang. In einem der hinteren Räume angekommen drückte er meine Frau auf die knie und holte seinen Schwanz aus der Hose. "Los, blas ihn mir du geile Sau" befahl er ihr, Sie kam seinem Wunsch sofort nach und saugte und lutschte das Rohr nach allen Regeln der Kunst. Ich setzte mich auf die Matratze und sah zu. "Na geil dich das auf wenn ich deine Frau in den Mund ficke?" fragte er. Ich erwiederte "Ja, sehr sogar". "Gut so, dann wird es dir bestimmt gefallen, wenn ich sie gleich ficke" grinste er. Ich nickte ihm zu. "Mach sie doch schonmal nass für mich nd leck ihr die Fotze" sagte er. Ich ging zu meiner Frau, legte mich unter sie und fing an ihre bereits triefende Möse zu lecken. Nach einigen Minuten kniete er sich hinter meine Frau und über mich. "So, dann mal rein mit dem Bohrer, sieh dir alles genau an" grinste er. Er schob meiner Frau den Schwanz (mit Gummi) in die Fotze und fing an sie zu ficken, sie ging hervorragend mit und es sah einfach nr geil aus. Nach unzähligen Stößen zog er den Schwannz aus meiner Frau und sagte "Komm, leck ihn mir sauber du geiler Spanner". Ich sah ihn mit großen Augen an - er blickte mir in die Augen und grinste, meine Frau suchte erbenfalls Blickkontakt zu mir und lächelte. "Na los Schatz, lutsch ihm den Schwanz, er will mich weiterficken". sagte sie. "Er hatte noch keinen Schwanz im Mund" sagte sie zu ihm. ...
«123»