1. Ein Spätsommertraum


    Datum: 06.12.2018, Kategorien: Reif, Autor: Mark, Quelle: EroGeschichten

    Ein Spätsommertraum Es war ein schwüler Mittag an einem Mittwoch im August. Michael ein 22-jähriger Student radelte mit seinem Rennrad durch sein kleines Dorf. Er hatte Semesterferien und bei der Hitze war an Lernen überhaupt nicht zu denken. Da seine Kumpels noch alle arbeiten waren und vor dem frühen Nachmittag eh noch keiner zuhause sein würde mit dem es sich lohnt zum Baggersee zu fahren fiel Michael wohl einfach nichts Besseres ein als in der Gegend herumzuradeln. Vielleicht war ja sein bester Freund Tom zuhause, der auch studierte und vielleicht schon am Mittag Lust hätte zum See zu radeln. Außerdem hatte Tom Hensen ja noch zwei hübsche Schwestern: Sandra und Marie. Möglicherweise ergibt sich ja die Möglichkeit mit ihnen Schwimmen zu gehen, dachte sich Michael. Sandra war gerade zwanzig geworden und zu Michael immer superfreundlich, Tom hatte ihm schon ein paar mal erzählt, dass Sandra ihn nett fände und Michael hatte die Entscheidung getroffen, ihr eine Chance zu geben. Wahrscheinlich gab es wenig bessere Möglichkeiten sie anzubaggern, als an einem heißen Sommertag zusammen schwimmen zu gehen. Sandra hatte auch noch eine kleine Schwester, Marie. Sie war neunzehn und auch ein echter Schuss. Eine echte Attraktion in diesem kleinen Nest. Marie hatte schulterlanges, kastanienrotes Haar, einen Knackarsch und kleine, toll geformte Brüste - aber sie hatte seit knapp sechs Monaten einen Freund, eigentlich viel mehr mein Fall, aber Hauptsache was zu ficken dachte sich ... Michael, zwischenzeitlich am Häuschen der Hensens angekommen. Dort kam ihm schon Toms Vater Peter entgegen, der gerade dabei war, seinen Autoanhänger an seinem VW Touran zu befestigen. "Hallo Michael, du möchtest bestimmt zu Tom. Der ist oben auf seinem Zimmer - falls du was mit ihm unternehmen möchtest, muss ich dich leider enttäuschen. Wir wollten sofort zur Kiesgrube und dann zu meinem Bruder um ihm an seinem Neubau zu helfen". Tom entgegnete enttäuscht: " Bei der Hitze? - Das ist ja Selbstmord!" "Tja, kannst ja mal Tom zu seiner Meinung dazu fragen, weist´ ja wie du rein kommst" antwortete Peter und wendete sich wieder seinem Anhänger zu. Da Michael schon als Kind bei Familie Hensen ein und ausgegangen war, ging er einfach durch das kleine Gartentörchen um das Haus herum, um dann durch die Küche ins Haus zu kommen. Dabei musste er über den Rasen und die Gartenterrasse. Insgeheim hoffte Tom vielleicht eines der Mädels beim Sonnen zu erblicken, dem war leider nicht so. Stattdessen lag dort auf der Sonnenliege Ellen, die Mutter von Tom, Sandra und Marie. Sie schlief auf dem Bauch, nur bekleidet mit einem weißen Bikinihöschen, das Oberteil lag auf dem Gras neben der Liege. Ellen war trotz ihrer 45 Jahre noch ein richtiger Hingucker bemerkte Michael schon leicht erregt. Sie hatte die gleichen kastanienroten Haare wie ihre Tochter Marie, trug sie allerdings durchgestuft und etwas kürzer. Ihre Figur war rundum weiblich, zwar war sie nicht mehr so superschlank wie ihre bildhübschen ...
«1234...9»