1. Ein heißer Nachmittag


    Datum: 07.11.2018, Kategorien: Anal, Gruppensex, Hardcore, Autor: Gary_N, Quelle: xHamster

    Leicht gerädert öffne ich langsam meine Augen. Die Nacht war definitiv zu kurz, der Alkohol etwas zuviel und die Mädels haben mich ganz schön gefordert. Ein Blick auf die Uhr, kurz vor zehn. Tina und Lisa schlafen noch. Ich werd die Zeit nutzen und mich frisch machen, auch ein Frühstück könnte nicht schaden. Vorallem Kaffee. Mein Körper schreit förmlich danach. Also aufgesetzt, an die Bettkante vorgerutscht, Beine raus geschwungen und abmarsch Richtung Küche. Kaffee aufsetzen und mal schauen was die Vorräte noch hergeben. Für ein ordentliches Frühstück sollte es reichen. Nun ab ins Bad.Nachdem ich geduscht bin, Zähne geputzt und frisch rasiert, mache ich mich, nur mit Boxer und T-Shirt bekleidet, auf in die Küche und bereite das Frühstück vor. Der Kaffee ist durchgelaufen und ich geniesse die erste Tasse. Backofen vorgeheizt und Aufbackbrötchen eingeschoben. Ich steh gerade an der Küchenzeile und richte etwas Wurst und Käse auf einem Teller an, als sich zwei Hände um meine Hüfte schieben, über meinen Bauch und Brustkorb streichen. Ein Blick zur Seite läßt mich in die leuchtenden Augen von Lisa sehen.“Guten Morgen, Kleines. Gut geschlafen? Schläft Tina noch?”“Guten Morgen. ...Sehr gut, hab dich beim Aufwachen vermisst. ...Ich glaub schon.”, kame ihre Antworten.“Wenn du magst, Kaffee ist schon fertig. Die Brötchen brauchen noch einen Moment.”“Ich mag jetzt etwas anderes.” Ihre Hände glitten dabei an meinem Bauch hinunter und schoben sich in meine Boxer.“Jetzt schon? Noch vor ... dem Frühstück?”, fragte ich und drehte mich zu ihr um.“Wir brauchen doch Sahne zum Kaffee.”, grinste sie mich frech an, ging dabei auf die Knie und zog mir die Shorts in die Kniekehlen. Sie Griff nach meinem Penis. Drückte und knetete ihn kurz, dann schlossen sich schon ihre Lippen um meine Eichel. Genussvoll begann sie zu lutschen und zu saugen. Ihre Zunge umspielte meinen Schwanz in ihrem Mund.“Na? Macht’s Spaß?”Ich schaute zur Seite und sah Tina in der Tür stehen. “Sie ließ sich nicht abhalten!”, antwortete ich auf ihre Frage und Lisa nickte nur, das spürte ich deutlich an meinem Penis.“Na dann! ...Guten Morgen! Ich will aber auch mal.” Tina drückte mir einen Kuss auf die Lippen und ging dann zu Lisa auf die Knie.Lisa nahm meinen ‘Dicken’ aus ihrem Mund und hielt ihn Tina hin. Sie öffnete den Mund und stülpte ihre Lippen über den Kopf meines Schwanzes. Sie saugte an der Eichel als wollte sie mir den Samen mit Gewalt abpumpen. Lisa sah ihr dabei zu und massierte meine Eier.Plötzlich ließ Tina von mir ab und stand auf.“Mach du weiter. Ich mag jetzt erstmal einen Kaffee.”Das ließ sich Lisa nicht zweimal sagen. Schon hatte sie meinen Riemen wieder im Mund und verwöhnte ihn nach Strich und Faden. Es dauerte auch nicht lange und ich spürte die Welle des Orgasmus in mir aufsteigen. Ich fühlte das Krampfen in meinen Hoden und das Ziehen in meinen Leisten. Mein Schwanz fing an zu pulsieren und schon schoss die erste Ladung in Lisas Mund. Gierig schluckte sie jetzt jeden Schub der von ...
«1234...11»