1. Das Schmetterling Haus (Teil 1)


    Datum: 05.11.2018, Kategorien: Erstes Mal, Fetisch, Lesben Sex, Autor: PA-Master, Quelle: xHamster

    Das Schmetterling HausBy PA-MasterVorbemerkung:Dies ist eine Phantasiegeschichte voller Mysterien um Magie, Hexerei und Sex...PrologHallo mein Name ist Gerfried oder kurz auch einfach G..Das ist meine Geschichte wie ich zu meinem „Schmetterling Haus“ gekommen bin.Die Geschichte ist reine Fiktion nichts davon entspricht der Wahrheit. Übereinstimmungen mit dem realen Leben sind reiner Zufall.G. steht kurz vor der Vollendung seines 50. Lebensjahres als eine gravierende Erkenntnis in trifft und zu einer Veränderung seines bisherigen Lebens führt.Nach meinem Abitur und anschließendem Studium arbeite ich seit 25 Jahren in einem mittelständigen Unternehmen am Rande des Taunus.Natürlich bin ich im Laufe der Zeit die Karriereleiter aufgestiegen und habe mich bis zum Abteilungsleiter hochgearbeitet und verdiene mit 15.000,--€ im Monat bei 15 Gehältern im Jahr, plus Bonus und Gewinnbeteiligung auch nicht gerade schlecht, Aber durch meinen Job für den ich lebe habe so ziemlich alles geopfert oder aufs Spiel gesetzt. Feierabend, Wochenende oder regelmäßige Pausen waren Fremdworte für mich. Eine Beziehung ging meistens nach wenigen Wochen in die Brüche, weil ich immer den Job über die Bedürfnisse meines Partners gestellt hatte. Bedingt durch die viele Zeit die ich im Büro verbrachte hat sich im Laufe der Jahre auch ein beachtliches Vermögen angesammelt, welches sich durch geschickte Anlagen auch stetig vermehrt hatte. Wohnen tue ich in einem kleinen aber feinen Apartment mitten in ... der City von Königstein, welches von einer Haushälterin und Zugehfrau in Schuss gehalten wird. Sie kümmert sich auch um Wäsche, Reinigung und Einkauf, etc. da mir dazu die Zeit fehlt. Job geht halt vor.Vor einem Jahr war es dann soweit. Von einem auf den anderen Tag ging es mir schlecht. Richtig schlecht. Ich war antriebslos, unkonzentriert, ohne Ausdauer und schlecht gelaunt. Die Diagnose Burnout. Mein Arzt hat mich kaltgestellt und in eine Reha-Einrichtung vermittelt. Selbst nach 8 Wochen gab es noch keine Anzeichen einer Besserung. Die Empfehlung der Ärzte sind in Geduld üben, nichts erzwingen, anderweitig beschäftigen. Mit meinen Chefs in der Firma vereinbarte ich eine längerfristige Beurlaubung aus persönlichen Gründen. 1 Jahr Auszeit sollte es werden um wieder Kraft zu tanken. Mediterranes Klima gerade im Herbst Winter, doch wo sollte ich hin. Technische Reize sollten vermieden werden. Also kein Fernsehen, Internet, Telefon. Nach langer Suche fand ich zufällig auf eine kleine Finka in einer Bergregion von Mallorca. Strom und fließend Wasser waren der einzige Luxus. Ansonsten bestand die Finka aus 2 Schlafzimmern einen Wohn und Esszimmer Küche und Bad. Zu erreichen nur mit einem geländefähigen Fahrzeug wurde extra erwähnt. Die Versorgung mit Lebensmittel konnte über einen kleinen Laden organisiert werden der 1 x pro Woche für Nachschub sorgt. Den Schlüssel bekommt man von der Besitzerin der Finka am Tag der Anreise. Der Preis sei Verhandlungssache.Und hier beginn die ...
«1234...18»