1. Ein geiler Morgen


    Datum: 05.11.2018, Kategorien: Selbstbefriedigung / Spielzeug, Autor: solomann, Quelle: xHamster

    Heute morgen, ich wollte schnell mal bei einem befreundeten Paar vorbei schauen, hatte ich ein geiles Erlebnis, Kumpel war aber schon weg, seinen Süße saß da in Bluse und einem kurzen Rock. Ich war schon immer geil auf sie gewesen, aber sie war ja belegt, sozusagen.Sie bot mir eine Kaffee an und ging katzengleich nah an mir vorbei zur Küche, ich roch ihren Duft..(sie hatte bestimmt gefickt ) und bewegte sich aufreizender, als es zum Kaffeekochen nötig war...es lag was in der Luft. Mit einem unwahrscheinlich geilem Lächeln und erotischer Stimme stellte sie mir die Tasse hin und berührte scheinbar zufällig meine Hand, ein Funke schoss durch meinen Körper hinunter bis zu meinem Schwanz, der sich gleich mit Blut füllte….die Hose wurde eng und sie bemerkte es mit süffisantem Lächeln.Dann setzt sie sich so auf ihren Stuhl, das ich zwischen ihre langen Beine sehen konnte und zeigte mit ihren roten String….ich musste schlucken. Mein Atem ging schwerer, diese geile Miststück macht mich an, frisch gefickt, den Saft ihres Freundes noch in ihrer Pussy und immer noch geil….Das erregt mich unheimlich, ich rutschte nervös auf dem Stuhl hin und her, es schien ihr zu gefallen. Mit einem tiefen Blick sagte sie mir, das ihr Freund sie heute morgen kräftig gestoßen hat, sie aber immer noch geil sei und ich sie haben könnte.Das war mein Stichwort, ich nahm sie an der Hand und legte diese auf die Riesenbeule in meiner Hose, spürte ihre warme Hand, die sich über meinen angeschwollenen Schwanz ... bewegte und musste tief Luft holen. Sie genoss es wohl sehr, wieder einen harten Prügel in Reichweite zu haben, der sie ficken wollte und zog mit einer unwahrscheinlich erotischen Bewegung ihren String aus, ich nutze meine Chance und legte sie mit dem Rücken auf den Küchentisch, ihre Beine baumelten nach unten und ich hatte ihre Möse mit leicht gespreizten Schenkel in Sicht…ich musste einfach meinen Mund auf ihre Scham pressen und sog ihren Fotzenduft tief ein……das war wie Viagra…mein Prügel wollte raus und ich holte in raus. Meine Zunge glitt zwischen ihr feuchten Schamlippen und berührten sanft ihre Klit, sie zuckte zusammen, ich schmeckte ihr geil duftendes Scheidensekret auf meiner forschenden Zunge und genoss ihren sich aufbäumenden Körper, der sich förmlich an die Zunge presste.Ihre Beine spreizten sich ganz breit und schamlos geil lag sie vor mit, hungrig nach meinem Schwanz…ich saget, sie soll ihre Klit mit ihren Fingern streicheln, während ich ihr meine Zunge in ihr heißes Fickloch steckte, mir 2 Fingern drang ich in ihre flutschige Lusthöhle ein, da war es mit ihr geschehen, sie wollte jetzt meinen Schwanz, sagte sie, fick mich jetzt , sagte sie, und ruckelte unruhig mit ihren Knackarsch auf der Tischplatte……..ich wollte ihre Lust aber noch etwas anfachen, nahm während meiner Zungenspiele die andere Hand und zwirbelte am ihren Brustwarzen, was ihr auch gefiel. Sie war zum Spielball meiner geilen Lust geworden, hungrig nach Schwanz und geil auf ihren Orgasmus, das gefiel ...
«12»