1. Wie Oma und ich Waltraud vögelten (2)


    Datum: 03.11.2018, Kategorien: Lesben Sex, Reif, Inzest / Tabu, Autor: peter47xx, Quelle: xHamster

    Wie Oma und ich Waltraud vögelten (2)Oma, Waltraud und ich lagen nackt auf dem Bett und erholten uns von unserer Orgie. Wie oft hatte ich mich an Videos mit dem Titel „Lucky boy seduced by two horny grannies“ oder so ähnlich aufgegeilt und abgespritzt und nun lag ich hier mit meiner Oma und ihrer dicktittigen Freundin und die beiden Damen waren scharf darauf, dass ich mit ihnen versaute Spiele spielte.Ich wollte gerade noch ein wenig mit meinem Zeigerfinger in Omas Muschi herum kraulen und Waltrauds Titten massieren, als Waltraud maulte „Peter, hast du vergessen, dass sich meine Muschi so komisch anfühlt? Sie fängt schon wieder an zu jucken und zuckt so fiebrig. Du wolltest mich doch vaginal mit deinem süßen Fieberthermometer untersuchen. Bitte!!! Bitte bitte!!“Ich blinzelte Oma zu und sagte: „Ja Waltraud, dass klingt sehr nach einer ernsthaften Angelegenheit. Ich werde mir alle Mühe mit meinem süßen steifen Fieberthermometer geben. Aber erst wollen wir mal untersuchen, ob in deiner Möse etwas Ungewöhnliches zu sehen ist.“ Waltraud strahlte: „Jaaaahh! Du bist der beste Arzt. Du weißt genau was du mit mir machen musst. Untersuch mich wo immer du willst. Schau mich ganz sorgfältig an. Du darfst alles mit mir anstellen!!“ Ich legte Waltraud auf den Rücken. Dann spreizte ich ihre Beine weit auseinander.Ich gab Oma ein Zeichen, sich über Waltraud zu knien. „Es ist wichtig Waltraud, dass du jetzt ganz entspannt bist. Oma wird dir dabei helfen. Oma du weißt was du zu tun hast?“ ... Oma nickte. Dann schob sie ihren nackten Körper so über Waltrauds Kopf, dass ihre Möse direkt über Waltrauds Mund schwebte und stützte sich neben Waltrauds Kopf mit den Armen ab. Langsam senkte Oma ihre Fotze auf Waltrauds Mund. Waltraud fing sofort wie eine Wilde an, Omas üppige Schamlippen in ihren Mund zu saugen. Man konnte ahnen, wie sie Omas Mösensaft und die Reste von unserer Fickorgie in sich hinein schlürfte. Sie gab schmatzende Geräusche von sich und wühlte sich mit dem Kopf immer tiefer zwischen Omas Schenkel.Oma beugte sich vor. Sie nahm ihre dicken Titten, drückte sie auf Waltrauds Brüste und streichelte Waltrauds Brustwarzen mit ihren steifen Nippeln. Waltraud griff nach oben und fing an, Omas Euter zu massieren. Ab und zu zuckte Waltrauds Bauch und bebte vor Entzücken. Jetzt hob Oma leicht ihr Becken an und man sah wie Waltrauds lange Zunge durch den schwarzen Haarbusch nach oben schoss, heftig an Omas Schamlippen und Kitzler entlang fuhr und wie sie Oma mit ihrer Zunge fickte. Oma warf den Kopf in den Nacken, verdrehte die Augen, ruderte wild mit den Armen und keuchte: „Leck mich!! Steck deine geile Zunge in meine Fotze!!“ Man merkte sofort, dass die beiden das nicht zum ersten Mal machten.Ich lag die ganze Zeit zwischen Waltrauds Beinen, ihre geöffnete rote Fotze vor mir. Aus ihrer Scheide strömte mir ein süßlicher Geruch wie von faulen Äpfeln entgegen. Die großen Schamlippen hatten sich wulstig nach außen gewölbt. Dazwischen hingen die kleinen Schamlippen vor. ...
«1234»