1. Eine Überraschung für meinen Verlobten geht Schief


    Datum: 31.10.2018, Kategorien: Ehebruch, Autor: Mia12, Quelle: EroGeschichten

    Geschichte von Mia Ich schreibe diese Geschichte da ich irgendwie mit niemandem darüber reden kann. Natürlich könnte ich das mit meiner besten Freundin Melanie, sie war ja auch Schuld daran das ich in diese Situation kam. Aber trotzdem möchte ich nicht das jemand aus meinem Bekanntenkreis davon erfährt. Es begann vor gut einem halben Jahr, ich sass gerade mit meiner besten Freundin Melanie bei mir zuhause am Küchentisch und wir quatschten über dies und jenes. Bei einem guten Glas Rotwein erzählte ich ihr dann von etwas das mich zu der Zeit sehr beschäftigte. Mit meinem verlobten lief zurzeit gerade so gut wie nichts im Bett, es herrschte eine Richtige Flaute. Markus war gerade beruflich sehr eingespannt und musste für ein wichtiges Projekt oft bis in die Nacht hinein arbeiten. Nachdem ich Melanie schilderte wie ich eigentlich gerade gar kein Sexleben hatte, erzählte sie mir ein kleines Geheimnis. Ich war schon erstaunt das sie überhaupt geheimnisse hatte, als beste Freundinnen erzählten wir uns eigentlich alles. Vor kurzem hatte Melanie und ihr Freund ebenfalls eine ziemliche Durststrecke. Es lief praktisch kaum mehr was und wenn, dann war das nur Blümchen- Sex. "Weisst du, das war so. Bei uns lief ja praktisch gar nichts mehr da habe ich beschlossen unser Sexleben etwas aufzupeppen." Ich war gespannt. "Ich habe mich also hübsch gemacht und habe mich an den Strassenstrich gestellt. Mein Freund fuhr dann vorbei und hat mich praktisch gekauft". Ich war geschockt und schaute ... sie mit grossen Augen an. Bevor ich etwas sagen konnte redete Melanie weiter: "Als er mich so sah und anhielt tat ich so als würde ich ihn nicht kennen und sagte ihm meine Preise. Er musste sogar bezahlen. Mein Freund ist sowas von darauf abgefahren das wir es in der nächsten Strasse im Auto getrieben haben, natürlich wie eine echte Nutte mit Kondom. Für 20 Euro extra durfte er mir danach sogar in den Mund spritzen." Ich konnte immer noch nichts sagen und hörte weiter zu. "Ja weisst du, normalerweise mache ich das gar nicht weil es mich ekelt. Aber in dem Moment waren wir wie in anderen Rollen und die Situation lies alle Hemmungen verschwinden. Ich kann dir wirklich sagen das war das beste was ich tun konnte, seit dem hat sich unser Sexleben richtig verändert und wir sind wieder scharf aufeinander wie am Anfang unserer Beziehung." Fassungslos und mit offenem Mund fing ich mich wieder: "Melanie hast du das wirklich gemacht??". Sie lächelte und erwiderte: "Ja..." Ich dachte nach ob ich das auch könnte. Wir haben dann aber rasch das Thema gewechselt und den Abend dieses Geständnis einfach ignoriert. Eine Woche später trafen wir uns wieder, diesmal bei ihr zuhause. Mein verlobter musste mal wieder länger arbeiten und ich verbrachte gerne meine Abende mit Melanie. Ihr Freund war mit Kollegen im Ausgang. Zuerst redeten wir eine Weile über Gott und die Welt bis ich schliesslich auf das Thema von unserem letzten Treffen zu sprechen kam: "Wie hast du das eigentlich genau angestellt?". ...
«1234...12»